Harrah’s ist ab sofort Caesars

Schon vor zwei Jahren hat Harrahs öffentlich darüber nachgedacht den Konzernnamen zu ändern. Während Harrah’s ein bekannter und relativ angesehener Markenname in den USA ist, kennt das internationale Publikum doch eher den Namen Caesars. Von den 10 Vegas Strip Casinos der Gruppe ist Caesars Palace auch mit Abstand das bekannteste und luxuriöseste. Somit wurde am Dienstag Harrah’s Entertainment offiziell in Caesars Entertainment umbenannt. Mit fast 9$ Milliarden Umsatz und über 70.000 Angestellten erhofft sich der Gaming Gigant nun eine bessere Wahrnehmung der Marke. Gerade bei der internationalen Expansion mag dies hilfreich sein.

Zu Caesars Entertainment gehören nach wie vor die alteingesessenen und prestigeträchtigen Marken WSOP und Horseshoe. Wie wir bereits berichtet hatten, wird in Insiderkreisen immer offener über eine Verlegung der WSOP gesprochen. Heiße Kandidaten sind dafür das Planet Hollywood und eben Caesars Palace. Einige wirtschaftliche Faktoren sprechen aber deutlich für das Planet Hollywood – genauso wie die immer jünger werdende Kundschaft bei der WSOP.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben