Andreas Griesser siegt in Seefeld

Die CAPT Seefeld ist Geschichte. Insgesamt 177 Spieler starteten am Samstag in das €2.000 Main Event des Tourstopps im Tiroler Skiort. Die Entscheidung fiel schließlich sehr spät heute Nacht. Der Sieger heißt Andreas Griesser, kommt aus Österreich und hätte sich ohne Deal fast 90.000 Euro einstecken dürfen. Da er sich auf Win2Day für das Turnier qualifiziert hatte, gibt es oben drauf noch mal eine Prämie von 10.000 Euro.

Insgesamt war das Main Event der CAPT Seefeld ausgesprochen stark besetzt. Ins Turnier gingen unter anderen die PokerStars Pros Sandra Naujoks und Rino Mathis, die Full Tilt Pros Erich Kollmann, Andreas Krause und Marco Liesy, die Win2Day Aces Harry Casagrande, Sigi Stockinger, Ivo Donev und Johan Brolenius, Pokerblatt Macher Jan Peter Jachtmann, Matthias Kürschner, Julian Herold und PokerStars Deutschland Boss Sven Stiel. Trotz dieser vielen bekannten Namen galt die Aufmerksamkeit der meisten im Casino Anwesenden natürlich nur einem: PokerStars Testimonial Boris Becker. Bum Bum Boris war nämlich zum fast schon verpflichtenden Promischaulaufen nach Kitzbühl zum Hahnenkammrennen gereist und nutzte die Chance, ein wenig Poker zu spielen. Für einen Platz im Geld hat es aber leider nicht gereicht.

[cbanner#1]

Diesen konnten sich dafür aber seine „Kollegen“ Sandra Naujoks und Sven Stiel erspielen. Erstere wurde übrigens ausgerechnet von Letzterem aus dem Turnier befördert. Stiel nutzte Sandras Chips optimal und durfte damit sogar am Final Table Platz nehmen, von wo er sich allerdings als Achter verabschieden musste. Kurz nach seinem Ausscheiden begannen sich die sieben verbliebenen Spieler über einen Deal zu unterhalten, der jedoch am Veto von Erich Kollmann scheiterte. Der Full Tilt Pro bekam dafür auch gleich die Quittung präsentiert und musste seinen Platz auf Rang 7 räumen.

Die restlichen sechs Spieler dürften sich danach wohl auf einen Deal geeinigt haben, über dessen genaue Modalitäten wenig bekannt ist. Nur soviel drang an die Öffentlichkeit: Unter den ersten drei wurden insgesamt 30.000 Euro ausgespielt. Wie viel Andreas Griesser schlussendlich für seinen Sieg genau kassiert hat, lässt sich nicht abschätzen. Hier noch die Payouts des Turniers:

1.

Andreas

Griesser

A

89.110 €

2.

Istvan

Törö

H

63.220 €

3.

Peter

Mühlbek

A

44.390 €

4.

Maurice

Schepp

D

32.280 €

5.

Quirin

Zech

D

23.880 €

6.

Hanh

Tran

A

17.320 €

7.

Erich

Kollmann

A

11.770 €

8.

Sven

Stiel

D

8.410 €

9.

Ilya

Andreev

RUS

6.560 €

10.

Bernd

Brandstätter

A

5.040 €

11.

Hans

Fest

D

4.040 €

12.

Michael

Mandl

D

4.040 €

13.

Thomas

Osterfeld

D

4.040 €

14.

Milan

Joksic

A

3.360 €

15.

Cem

Tasalan

CH

3.360 €

16.

Sandra

Naujoks

D

3.360 €

17.

Roberto

Caserotti

I

3.030 €

18.

David

Hoheisel

D

3.030 €

19.

Max

Hainzer

A

3.030 €

20.

Stefano

Bertoldi

I

3.030 €


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben