WPT LA Poker Classic: Holt „El Matador“ den Titel?

Der Final Table beim Main Event der WPT LA Poker Classic im Commerce Casino steht. Carlos Mortensen, Vivek Rajkumar, Amir Lehavot, Gregory Brooks, Darryll Fish, Steve Gross – sie alle können sich noch Chancen auf den Title ausrechnen. Der Gewinner wird 1.654.120 US-Dollar einsacken. Wer als erster den Tisch verlassen muss, dem wird der Gang an die Rails mit $235.350 versilbert.

Vivek Rajkumar, der in den fünften Turniertag als Chipleader (3.231.000) ging, konnte seinen Stack weiter ausbauen und wird am Finaltisch mit deftigen 5.185.000 sitzen. Nur leicht in Führung ist der Spanier Carlos „El Matador“ Mortensen (Foto), der quasi aus dem Windschatten an Rajkumar vorbei zog. Gestartet war der Gewinner des Main Events der World Series of Poker 2001 mit 1.467.000 Chips. Am Ende von Tag 5 hatte er über 5,2 Millionen und die Führung. Gewinnt Mortensen, dann wäre es bereits sein vierter WPT Titel. Amir Lehavot konnte sich ebenfalls aufbauen und hat vor dem Showdown der Besten 4.115.000 Chips. Gregory Brooks (2.300.000) und Darryll Fish (2.275.000) hängen dagegen zurück. Unter Druck steht dagegen Steve Gross der als Short Stack lediglich 1.320.000 Chips hat. (Foto: Ruff)

Randnotiz: Das High Roller Event (Buy-In: $25.000) bei der WPT LA Poker Classic gewann nach einem Deal der letzten drei Spieler Erik Seidel (Preisgeld: $144.570) der sich in der „All Time Money List“ auf den 2. Rang verbesserte. Er liegt nur rund $170.000 hinter Daniel Negreanu der das Ranking anführt. Der Franzose Betrand Grospellier erreichte bei den High Rollern den 3. Platz ($146.055). Darren Elias ($153,975) wurde Dritter.

[cbanner#2]

Chipcounts am Final Table des Main Event der WPT LA Classic:

1. Carlos Mortensen (5.235.000)
2. Vivek Rajkumar (5.185.000)
3. Amir Lehavot (4.115.000)
4. Gregory Brooks (2.300.000)
5. Darryll Fish (2.275.000)
6. Steve Gross (1.320.000)

Die Payouts am Finaltisch:

1. $1.654.120
2. $908.730
3. $640.680
4. $421.680
5. $304.000
6. $235.350

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben