Ungarn: Glücksspielmonopol vor dem Aus?


Nach unbestätigten Informationen will die Regierung in Ungarn noch im Laufe des Jahres eine Regulierung des Online-Glücksspiel-Marktes beschließen. Darin soll eine Öffnung für private Anbieter enthalten sein. Wie bereits in Italien und Frankreich wollen die Ungarn Lizenzen vergeben. Das staatliche Monopol wäre damit hinfällig. In Ungarn ist Onlinegaming nicht verboten. Allerdings ist den Banken untersagt, Zahlungen an ausländische Gaming-Anbieter abzuwickeln. Bereits Anfang April wurde darüber spekuliert, dass ein großer Internet-Gambing-Anbieter der sich aus dem französischen Markt zurückgezogen hat, in Ungarn einsteigen könnte.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben