Full Tilt Poker: Merchant Law Group reicht Klage ein

Wie nun bekannt wurde, hat am Freitag die Merchant Law Group LLP eine Klage gegen Full Tilt Poker vorbereitet. Die kanadische Anwaltskanzlei will im Namen aller Echtgeldspieler aus Kanada Klage einreichen und möchte betroffenen Spielern helfen, so an ihr Geld zu kommen.

Insgesamt ist dies die vierte Zivilklage gegen den Online Poker Room und bereits die Dritte aus Kanada. Die erste Sammelklage reichten Todd Terry, Steve Segal, Nick Hammer und Robin Hougdahl Anfang Juni im Namen aller US-Spieler ein.

Mitte August klagten dann die beiden Kanadier Zayn Jetha und Donald Whelan stellvertretend für „alle Spieler, die noch nicht ausbezahlt wurden“ und Anfang September reihte sich die Consumer Law Group in die Reihe der Kläger ein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben