Bregenz: Tischhauser besiegt Tsikaridis & Grabher ist der Bounty-König

Bei der Christmas Poker Championship im Casino Bregenz standen zwei Turniere auf dem Plan. Zum einen ging das €500 No-Limit Hold’em Deepstack in Tag 2, zum anderen gab es das €350 Bounty Event.

Beim Knock-Out Turnier setzte sich Markus Grabher (€13.110) aus Österreich gegen 169 Konkurrenten durch. Zweiter wurde sein Landsmann Wolfgang Schweidler (€9.315), Rang 3 ging an Martin Herb (€6.530) aus Deutschland. Insgesamt ging es um €48.025 an Preisgeldern sowie €8.500 an Bounties.

Beim €500 Deepstack ging es in den letzten Tag und zehn Spieler kehrten an den Pokerfilz zurück und griffen nach dem Sieg und  damit nach der mehr als €21.100 Siegprämie. Für Bully Konstantinos Tsikaridis hat es am Ende nicht ganz gereicht und der Grieche musste sich im Heads-up Walter Tischhauser (Foto) aus der Schweiz geschlagen geben.

[cbanner#2]

Christmas Poker Championship Texas Hold`em No Limit Deepstack

Buy-in: €500
Entries: 163
Preispool: €77.425

Platz Spieler LandPreisgeld
1WalterTischhauserCH21.140 €
2KonstantinosTsikaridisGR15.020 €
3RobilBarsaumoCH10.530 €
4SalvatoreDagateI7.740 €
5Markus WalterRitterLIE5.730 €
6IlkerKarabulutTUR4.105 €
7RonaldReichelD2.790 €
8BerndWolfD2.015 €
9ArmendNasufiCH1.550 €
10MirkoAckselD1.240 €
11ThomasHagmannCH1.005 €
12AlexanderRettenbacherA1.005 €
13SaminMehovicD1.005 €
14StephanZechA850 €
15JosefFriedlD850 €
16HejaJeja850 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben