Online Poker 2012 zurück in den Staaten?!

Back to the roots! Zieht man die News rund um die Regulation des Glücksspielmarktes in den Vereinigten Staaten zusammen, so sieht alles danach aus, dass in Amerika schon bald wieder online gepokert wird. Eine kleine Zusammenfassung aus den verschiedenen Bundesstaaten in Amerika.

Nevada: In Las Vegas ist man sicher, dass man Mitte 2012 wieder legal in Nevada pokern kann. Denn das Nevada Gaming Control Board (kurz: NGCB) startet ab Februar 2012 mit der Entgegennahme der Anträge von Onlinepoker-Anbieter. iGaming Post weiß bereits jetzt, wer die Lizenzen in Nevada auf jeden Fall erhalten wird, gibt diese jedoch noch nicht preis. Allerdings bestehe laut iGaming Post kein Zweifel, dass bis Ende des Jahres weitere Staaten Online-Poker legalisieren werden. Heiße Kandidaten sind hier Kalifornien und New Jersey!

Ein Video von CNBC behandelt intensiv das Thema. Was passiert, wenn Internet-Poker weiterhin nicht erlaubt wird? Warum sollte es reguliert werden? James Murren, CEO von MGM Resorts International gibt antworten. Unter anderem, warum MGM in Macau investiert.

Florida: Auch in Florida sieht es ganz danach aus, dass der Markt reguliert wird. Gestern gab es beim Senate Regulated Industries Committee eine 7 zu 3 Abstimmung für einen Gesetzesentwurf zum Online-Gaming. Durch diese Verabschiedung gab es wohl die erste große Bewährungsprobe in der Geschichte der Gesetzesgebung in Florida. Denn viele einflussreiche lokale Politiker sind der Auffassung, dass dadurch die Anti-Glücksspiel Fraktionen der Opposition den Rücken stärken.

Kalifornien: In Kalifornien ist man ebenfalls der Auffassung und völlig davon überzeugt, dass der Online-Glücksspielmarkt gut für die Industrie ist. Laut einem Bericht von gambling991.com wurden zwei Gesetzesentwürfe kreiert, die Online-Poker im Bundesstaat einführen sollen. Pierre Wuu, Direktor der California Online Poker Association sagte, das dies ein Segen für den Staat sei, weil schätzungsweise 2 Millionen Menschen in Kalifornien Online-Poker spielen.

New Jersey: Auch im viertkleinsten Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika werden die Stimmen immer lauter. Selbst der Gouverneur Chris Christie lenkte ein und ist mittlerweile für eine Regulierung des Marktes. Im letzten Jahr hatte er noch per Veto ein Gesetz zum Scheitern gebracht.

Zusammenfassung: Alles in allem sieht es sehr stark danach aus, als ob der Markt in naher Zukunft reguliert wird. Der Wire Act von 1961 wurde vom DoJ per Rechtsgutachten nur für Sportwetten geltend gemacht. Wetten, die nichts mit „Sportwettkämpfen und Veranstaltungen“ zu tun haben, werden auch nicht durch den Wire Act untersagt. Durch den neuen Standpunkt des DoJ könnte Online-Poker also in den einzelnen Bundesstaaten betrieben werden, wenn diese Online-Poker legalisiert haben.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben