hochgepokert logo
RSS icon Email icon Home icon

21. März 2012 | 23 Kommentare


Wie viel Suchtpotenzial steckt in Online Poker?


Glücksspiele sind generell ein Thema bei dem die Meinungen stark auseinander gehen. Aber in der Allgemeinheit gehört das verrufene Image alten Tagen an. Online Poker gewinnt immer mehr an Beliebtheit und damit steigt natürlich auch das Suchtpotenzial. Vor allem bei der jüngeren Generation.

Ob man Poker überhaupt als Glücksspiel bezeichnen sollte ist ein anderes Thema. Profis sehen es als Arbeit an und verdienen damit ihren Lebensunterhalt, so wie andere Menschen jeden Tag ihrem erlernten Beruf nach gehen. Man sollte sich jedoch die Frage stellen: Warum können Sie davon leben? Die Antwort ist einfach. Weil andere verlieren. Viele Jugendliche sehen nur den goldenen Glanz des vielseitigen Spiels, jedoch nicht die Schattenseiten. Sie wollen ihren Vorbildern nacheifern und nehmen sich die Pokerprofikarriere als Ziel. Das diese Elite, die von dem Spiel leben kann, nur ein kleiner Prozentsatz ist, vergessen oder verdrängen die Meisten in ihrer Euphorie. "In den Medien werden immer nur die Gewinner gezeigt, nie die Verlierer", so Jeffrey Derevensky bei der neunten Responsible Gaming Academy der Casinos Austria in Wien.

Soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Facebook, mit ihrem großen Angebot von konstenlosen Glücksspiel Apps, ganz vorne Texas Hold'em Poker der Pokerplattform Zynga, mit 49 Millionen "gefällt mir". Dies fördert die Spielsucht von Teenagern und Kindern ungemein. Das stellten Wissenschaftler einer Universität in Montreal fest. Erst geht es nur um Spielgeld und um den Spaßfaktor, aber irgendwann reicht dies nicht mehr für den Nervenkitzel aus und es muss um echtes Geld gespielt werden.

Viele Eltern sind sich dieses Problems überhaupt nicht im Klaren. "Sie klären ihre Kinder über Drogen, Alkohol und ungeschützten Geschlechtsverkehr auf, aber Glücksspiel haben sie nicht am Radar", fügt Derevensky weiter aus. Es müsse von Seitens der Regierung, der Mütter und Väter und auch der Anbieter auf die Risiken aufmerksam gemacht werden.

Laut einer Studie, bei der 1.327 junge Erwachsene befragt wurden, gaben 80 Prozent an, im vergangenen Jahr mindestens einmal an einem Glücksspiel teilgenommen zu haben. Ein fünftel räumte ein mindestens einmal in der Woche zu spielen. 4,1 Prozent der männlichen und 0,7 Prozent der weiblichen Befragten gaben an Spielsüchtig zu sein. Diese Sucht tatsächlich in Zahlen auszudrücken ist jedoch nicht einfach. Wo hört der Spaß auf und fängt die Sucht an? Diese Frage würde wahrscheinlich jeder etwas anders beantworten.

Derevensky verweist auf einen Zusammenhang zwischen Vernachlässigung oder Misshandlung in der Kindheit und dem pathologischen Spielverhalten. "Während er spielt, muss ein Spieler nicht über seine Probleme nachdenken", so der Psychologe.

Fakt ist, dass das Kartenspiel Poker, vor allem im einfach zu erreichenden Internet, immer mehr Freunde und Anhänger findet und mit seiner eigenen Aura die Menschen in seinen Bann zieht. Ob das nun positiv oder negativ ist, muss jeder an seinem eigenen Spielverhalten ausmachen.

Quelle: www.science.orf.at


 

23 responses to “Wie viel Suchtpotenzial steckt in Online Poker?” RSS icon

  • man sollte trotzdem sucht und hobby unterscheiden . Ich bin in der art nach poker süchtig weil es mir spaß macht . ob ich jetzt mein geld für fußball spielen oder andere hobbys ausgebe ist doch wurscht. beim pokern herrscht der gleiche kampf zwischen gegnern.

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 10 Thumb down 1

  • Ich finde es auch immer beängstigend, wie viele Männer über 50 süchtig nach Spielzeugeisenbahnen werden und mehrere tausend Euro dabei verlieren.

    Oder die Tuning-Trottel, die süchtig nach ihrer Karre sind und monatlich hunderte Euros in Zubehör und Pflege investieren.

    Oder die Fußballfans, die jede Woche ins Stadion rennen.

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 17 Thumb down 2

  • Der kleine Fritzi

    endlich mal ein objektiver artikel über onlinepoker… den meisten ist offenbar echt nicht klar, dass nur ein geringer prozentsatz gewinnt, manche rennen ja durchs leben und meinen sie müssten beim pokern gewinnen wiel sie so toll sind und die software is schuld das sies nicht tun… onlinepoker ist rigged… kennt ja jeder, davon läuft nicht nur einer rum…

    Hot debate. What do you think? Thumb up 4 Thumb down 6

  • guter Artikel!

    man kann nur jeden davor warnen mit onlinepoker anzufangen.

    langfristig gegen das Rake zu gewinnen ist schon sehr schwierig, erfordert Können und Glück! und wenn man wirklich einmal Glück hat und gewinnt dann zahlen diese scheiß Betrüger Seiten einfach nicht aus!

    Hot debate. What do you think? Thumb up 1 Thumb down 9

  • Im Endeffekt muss jeder wissen wofür er sein Geld ausgibt und selbst wenn viele mit 18 noch nicht reif genug dafür sind, mit 18 Jahren ist jeder selber für sein Handeln verantwortlich und kann seine kohle lassen wo er will,sehr treffend ausgedrückt von “4tehlulz”. Das werden die Gutmenschenpolitiker jedoch nie einsehen…

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 7 Thumb down 1

  • das Problem liegt auch nicht darin das die Leute ihr Geld verlieren weil sie Spielsüchtig sind – das Problem liegt darin das die Leute ihr Geld verlieren weil sie von diesen scheiß online Pokerseiten betrogen werden!

    Hot debate. What do you think? Thumb up 1 Thumb down 10

  • TheAceOfSpades

    http://www.albner-inkasso.net

    @Davidian

    vieleicht können die dir helfen!

    auf den “Rechtsstaat” braucht man jedenfalls nicht zu hoffen!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 5

  • man kann auch Fett verkaufen!

    wenn Bitar seine Schulden nicht begleichen kann/will könnte man den Typen immernoch einfangen und verscherbeln dann kriegt man die 400 Mille locker wieder rein!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 4

  • wieviel kriegt man den für das kg Fett?
    wer kauft das?

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 3

  • Herbert Mullin

    biete 30000 Full Tilt Dollar das kg

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 4

  • www.rent-a-killer.com

    die gibts auch! bloss nicht auf den Satire scheiß reinfallen!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  • Oh man, hört doch endlich auf immer zu behaupten, dass online-Poker rigged ist.
    Live erlebt man die gleichen scheiss Bad Beats wie online. Ebenso laufen in den Casinos und Card Clubs (Österreich) genauso viele Idioten rum, die mit jedem Mist jede erdenkliche Bet callen oder sogar reraisen.

    Das merkt man live aus mehreren Gründen nicht so extrem wie online.
    Zum Einen ist es halt sehr schwierig bei den großen Turnieren (5.000 bis teilweise 60-70.000 Spielern), zum Beispiel bei Pokerstars, nach vorne zu kommen. Da kannst du noch so klug und strategisch spielen, ein Bad Beat macht dich dann halt schnell kaputt. Bei einem so großen Startfeld muss man viel öfters gute Pötte gewinnen, das liegt in der Natur der großen Turniere. Und unter tausenden Spielern aus aller Welt hast du halt auch entsprechend viele Donks, wo du deine Rockets in den Müll werfen kannst, weil der entgegen aller Logik und Pokerkenntnis se deine 4bet mit 72o callt und im Flop zwei Zweien erscheinen.

    Zum Anderen spielt man online viel, viel mehr Hände und demnach kassiert man auch mehr Bad Beats.
    Außerdem ist die Wahrnehmung nun mal so, dass man sich wunderbar an die kassierten Bad Beats erinnert, aber selten an denen, die man selber verteilt hat.

    Aber! Alle diese Donkys werden niemals in ihrem Leben (Poker)-Gewinner sein und die guten Spieler sollten froh sein, dass es sie gibt. Auch oder zum Glück der Bad Beats, denn ohne diese wären die ganzen Fische nicht mehr da. Und das schreibe ich, obwohl ich mich auch jedes mal über diese Deppen ärgere. Spätestens aber im Cash-Game sind diese Fische Futter für die guten Spieler.

    Was ist die Definition von süchtig? Meiner Meinung nach spielt ein süchtiger Spieler des Spielens und nicht des Gewinnens wegen. D. h., am Ende ist es ihm egal, ob er gewonnen hat oder nicht. Hauptsache, er hat gespielt. Demnach ist für mich niemand krankhaft süchtig, wenn er des Wettbewerbs wegen spielt UND stets das Ziel verfolgt, am Ende Geld zu gewinnen.

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 9 Thumb down 2

  • @Dr Quads
    deine Angaben zum Vergleich Online-Live sind nachvollziehbar, hilft aber demjenigen nicht, der mehrfach hintereinander den Moment erwischt, wo der Donk seine Sternstunde des Glücks uieht und dafür nicht die Spots gegen gute Spieler erwischt, wo Monster gegen Monster läuft.
    Poker ist und bleibt ein Treffer-Spiel – wenn Du grundsätzlich nicht zum Sonnenscheinkind tendierst, hast Du es deutlich schwerer als Andere.
    Skills hin oder her, es gibt Faktoren, die man nicht erklären kann.

    Es gibt mit Sicherheit jedes Jahr 1000 Newcomer, die ähnlich stark Pokern wie Pius heinz, er hat die WSOP aber gewuppt!

    Das ist nur die Präambel zu dem, was ich eigentlich sagen will: Es gibt auch gute Spieler mit Gewinnabsicht, die den Suchtfaktor in sich tragen. Denn auch bei den guten Spielern bleiben etliche auf der Strecke, die nicht gewinnen. Wenn wir uns die aktuellen Beispiele gavin und Erick mal anschauen, liegen die Beweise dafür ja auch offen.

    Well-loved. Like or Dislike: Thumb up 6 Thumb down 0

  • was labberst du für eine Scheiß Quads?

    wurde hier irgendjemand von Full Tilt oder AP ausbezahlt??? seit einem Jahr???

    wie kann man da noch behaupten online poker sei nicht rigged!

    VOLLIDIOT!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 6

  • Gut geschriebener Artikel! Bei Spielsucht kommt es nicht nur auf die äußeren Umstände/ Verlockungen, sonder auch sehr stark auf die Person selbst an. Ich denke gerade bei Teenagern gibt es aufgrund dieser ganzen Facebook Spiele und Apps doch ein erhöhtes Risiko für Spielsucht!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  • @David:
    Rigged = Manipulation des Spielgeschehens
    FTP/UB/AP = Betriebswirtschaftlicher Betrug

    “Rigged” kann man bei bei allen momentan größeren Seiten ausschließen. Betrug ist ein bisschen diffiziler zu erkennen. Solange man sich an Seiten hält, die alle Gesetze einhalten ist die Gefahr relativ gering. Es haben in der Vergangenheit hunderttausende Menschen hunderte Millionen mehr bei betrügerischen Bank/Aktiengeschäften Geld verloren als bei Pokerseiten.

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 2

  • @4tehlulz

    allerdings nur weil bei Bank/Aktiengeschäften hunderte Billiarden mehr investiert wurden als auf Pokerseiten!

    Prozentuell gesehen ist der Verlust auf Pokerseiten durch Betrug eindeutig 100 mal höher als bei Bankgeschäften.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 4

  • zumal hier ausschließlich von Betrug gesprochen wurde und DrQuads einsteigt mit “hört hier endlich auf zu behaupten onlinepoker ist rigged”

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 2

  • @David: Du hast nahegelegt, dass die Zahlungsausfälle von FTP und AP Beweise dafür wären, dass online poker “rigged” ist. Das ist natürlich falsch, wie bereits erklärt.

    Ich persönlich würde mich von allen Seiten fernhalten, die jahrelang offen gegen US-amerikanische Gesetze verstoßen haben. Die Miliardenklage gegen Stars steht noch aus, too big to fail ist kein Argument mehr.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  • apropos Full Tilt: kann vieleicht jemand die cliffs von diesem Artikel hier reinstellen?

    http://insider.wickedchopspoker.com/511/full-tilt-poker-gearing-up-for-relaunch-european-balances-honored-u-s-in-question/

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  • @David
    Warum ist dein Schreibstil so aggressiv? Meine Meinung muss niemand teilen, aber deshalb laber ich noch lange keinen Scheiss.
    Mich brauchst du auch nicht als “Vollidiot” beschimpfen, nur weil ich diese Meinung vertrete. Das ist respektlos und trägt zu der Diskussion in keiner Weise zielführend bei. Das ist einfach nur… dumm. Argumentier klug gegen meine Meinung, das reicht vollkommen aus.

    @Bromsel-Twix
    Ja, gutes Argument, was ich auch teilen kann. Meine Meinung ist ja nicht fest betoniert;-).

    @4tehlulz
    Rigged = Manipulation des Spielgeschehens
    FTP/UB/AP = Betriebswirtschaftlicher Betrug

    Danke, ich hätte es dem David nicht besser erklären können, was der Unterschied zwischen Manipulation und Betrug ist.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  • David Berkowitz

    ok also alles geklärt – die Seiten sind nicht rigged sie betrügen nur alle!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  • Nein. Manche Seiten haben betrogen, beziehungsweise betriebswirtschaftlich grob fahrlässig gehandelt. Aber da jeder wusste, dass diese betroffenen Seiten in den Staaten offen illegal operieren, ist jeder Spieler größtenteils auch selbst Schuld.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben