Pech! €400 für 5 Richtige im Lotto

Die beliebte Zahlenkombination 1, 2, 3 hat Deutschlands Tippern beim Lotto „6 aus 49“ am Wochenende miserable Quoten eingebracht. Mehr als 7000 Spieler hatten fünf Richtige ohne Zusatzzahl. Viele von ihnen rechneten im ersten Glücksmoment gewiss mit mehreren tausend Euro, sie bekommen aber gerade einmal 393,20 Euro pro Nase.

Grund der niedrigen Quote sei das bei Spielern häufig angekreuzte Muster auf dem Tippschein, sagte am Montag ein Sprecher von Westlotto der Nachrichtenagentur dpa in Münster. „Die gezogenen Gewinnzahlen befinden sich am Anfang – 1, 2, 3 – beziehungsweise am Ende des Tippfeldes – 47 und 49.“ Dazu kamen die 20 und die Zusatzzahl 35.

Solch niedrige Quoten für fünf Richtige ohne Zusatzzahl habe es in der jüngeren Lottogeschichte nur sehr selten gegeben, berichtete Westlotto. Nur elfmal insgesamt hatten Lottospieler in dieser Gewinnklasse noch weniger Geld bekommen, zuletzt am 26. November 2011 mit 312,80 Euro. „Damals gab es mehr als 10 000 Gewinner in der Klasse 4“, erläuterte der Sprecher.

Besonders kurios ging es im Jahr 1999 zu. Damals gewannen die Zahlen 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 26. Es war das erste und bis heute einzige Mal, dass fünf aufeinanderfolgende Zahlen gezogen wurden. Fast 40 000 Spieler jubelten damals über fünf Richtige – und bekamen am Ende jeder 379 Mark – umgerechnet also mickrige 190 Euro.

Wer seinen Gewinn mit möglichst wenigen teilen will, sollte deshalb die Finger von solch einfachen Zahlenmustern lassen, raten Experten. Bei allen Kreuzchen-Kombinationen, die auf dem Spielschein besonders hübsch anzuschauen sind, gibt es viele Gewinner. Sehr beliebt sind auch Geburtstagsdaten. Die Zahlen 1 bis 31 kommen deshalb erfahrungsgemäß besonders häufig vor, und die Zahlen 1 bis 12 erst recht, weil sie für Monate und Tage stehen können.

Am Montag meldete sich auch der Eurojackpot-Gewinner aus Nordrhein-Westfalen. Ob eine Frau, ein Mann oder eine Tippgemeinschaft die fette Summe von 27,5 Millionen Euro einstreicht, war aber noch unklar, wie ein Sprecher von Westlotto in Münster sagte. Der Spielschein war im Raum Rhein-Sieg abgegeben worden.

[cbanner#10]

quelle:dpa

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben