Brandon Cantu vs WSOP – Jetzt spricht Turnierdirektor Jack Effel

Hochgepokert.com berichtete bereits über das emotionale Interview von Brandon Cantu. Jetzt meldet sich zu diesem Fall Turnierdirektor Jack Effel zu Wort. 

Brandon Cantu ist sich sicher: Die WSOP hat ihm sein Bracelet gestohlen. Was war passiert? Brandon Cantu saß bei der WSOP-E bei Event #5 im Heads-Up. Gegner Jonathan Aguiar wollte eine Pause einlegen, da es bereits 5 Uhr morgens war. Da dieser allerdings Tag 1b des WSOPE Main Events spielen wollte, verlegte die WSOP das finale Heads-Up auf den 1.Oktober – einen Tag nach Tag 1b. 

Cantu gab relativ kurz nach seiner Heads-Up Niederlage unseren Kollegen von PokerNews ein ziemlich emotionales Interview. In diesem Gespräch formuliert er klar und deutlich, dass seiner Meinung nach ihm das Bracelet von den Verantwortlichen der WSOP gestohlen wurde. Denn er kann nicht begreifen, wieso man ein Turnier nicht am nächsten Tag zu Ende spielt. Er sah sich klar im Vorteil gegenüber Aguiar, da Cantu ihn in fast jeder Hand an die Wand spielte. Des Weiteren beschwerte er sich, dass die WSOP seine Wünsche und Argumente bereits mehrfach nicht berücksichtigen. 

Jetzt spricht WSOP-Turnier Direktor Jack Effel im Interview mit Tatjana Pasalic über den Fall Cantu und welche schwierigen Aufgaben sein Beruf generell mit sich bringt:

[cbanner#11]

Interview with Jack Effel VP for International Poker Operations – WSOP Video

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben