Europas größter Bingo-Saal in Palermo konfisziert

Der europaweit größte Bingo-Saal in Palermo ist von den italienischen Justizbehörden konfisziert worden. Im „Las Vegas Bingo“, dessen Wert auf zehn Millionen Euro geschätzt wird, wurde von der sizilianischen Cosa Nostra massiv Geld gewaschen, erklärten die Ermittlungsbehörden.

Der Bingo-Saal stand de facto im Besitz des palermitanischen Mafia-Bosses Nino Rotolo. Seine Strohmänner, die als Besitzer des Lokals galten, wurden wegen Geldwäsche zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Die Mafia macht mit Glücksspielen Riesengeschäfte. In den vergangenen Jahren sind in Italien zahlreiche Bingo-Säle entstanden, die laut den Justizbehörden oft zur Geldwäsche dienen.

[cbanner#12]

quelle: apa

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben