Der sooo überraschende Wettskandal

Servus Sportsfreunde!

In den letzten Tagen drehte sich in der Fussball- Welt alles nur um ein Thema: Der Wettskandal! Ich kann die ganze Aufregung allerdings nicht nachvollziehen. Kommt es für alle Beteiligten wirklich so überraschend??! Überall wo Geld im Spiel ist, wird etwas gedreht. Der Versuchung, bei Geschäften im großen Stil, können viele einfach nicht wiederstehen. Das bestimmte Menschen anfangen zu tricksen, wenn man, legal, auf Fussball- Spiele wetten darf, ist doch nichts neues. So unvorstellbar, wie das jetzt in allen Medien dargestellt wird, ist das defintiv nicht! Einzig und allein der Fan ist hier der Leidtragende! Für jeden Fussball- Fan, welcher bei Wind und Wetter ins Stadion geht, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Aber kommen wir nochmal kurz zu den Fakten:

+ mindestens 700 manipulierte Spiele zwischen 2008 und 2011

+ mindestens 425 beteiligte Spieler, Funktionäre, Schiedsrichter und Kriminelle

+ 8 Millionen Euro Wettgewinn

+ 2 Millionen Euro Bestechungsgelder

Es wurden mindestens 380 Spiele in Europa manipuliert, darunter auch Partien aus Spanien, England und Holland. Betroffen sind neben Qualifikationspielen für die WM und die EM, auch Spitzenpartien in mehreren europäischen Top- Ligen, sowie Begegnungen der Champions League! Die Köpfe der Bande sitzen in Asien und haben sich von Singapur aus ein weltweites Netzwerk aufgebaut, bei dem Sie direkten Kontakt zu den Drahtziehern aus den einzelnen Ländern hatten. In Ungarn beispielsweise, soll eine ganze Schiedrichter- Garde die Spiele in die richtige Richtung gelenkt haben. Money Talks! Und eines wollen wir auch nochmal festhalten. Fussball/ Sportwetten ist, gerade auf dem asiatischen Markt, ein milliardenschweres Geschäft. Wer ernsthaft glaubt, dass hier in den letzten Jahren nur 8 Millionen Euro umgesetzt wurden, dem ist nicht mehr zu helfen. Da kannst Du noch eine Null dranhängen, dann passt es vielleicht.

Nach Informationen des kanadischen Enthüllunjournalisten, Declan Hill, haben die asiatischen Strippenzieher ein System entwickelt, wie die Spiele intern zu bewerten sind:

+ 1 Stern: Nur der Schiedsrichter bestochen

+ 2 Sterne: Zwei bis Drei Spieler eines Teams bestochen

+ 5 Sterne: Spieler beider Teams und die Klubbesitzer sind involviert  (JACKPOT) :)

In Deutschland sollen 70 Spiele in den unteren Klassen verkauft worden sein. Da frage ich mich doch wirklich, warum die Wettanbietern solche Spiele überhaupt im Programm haben?!

Warum kann ich, zu guten Quoten, auf Altona 93 vs Niendorfer TSV wetten?! Für die Wettmafia ist das im Prinzip eine Einladung, da muss man sich als Bookie auch mal an die eigene Nase fassen!

Solange die Wett- Frühwarn- Systeme auf dem asiatischen Markt nicht funktionieren, wird sich in Sachen Manipulation nichts ändern. Mich interessiert das ganze Thema aber ehrlich gesagt auch nicht die Bohne! Auf der ganzen Welt, in jeder Branche, wird betrogen und gerade beim Fussball ist es doch nichts neues. Ich kann das derzeitige Gejammer, aus der Fussballer- Landschaft, nicht mehr hören. In zwei Wochen interessiert sich doch eh keine Sau mehr für das Thema! Es ist, wie es ist: Geld regiert die Welt!

Gruß Goran-

Bol Sans!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben