Schweiz: Zürcher Polizei geht gegen illegales Glücksspiel vor

Die Polizei Zürich ist am vergangenen Wochenende an mehreren Orten in der Stadt gegen das illegale Glücksspiel vorgegangen. Dabei wurden zwei Personen festgenommen sowie Spielcomputer und Bargeld sichergestellt, teilten die Ordnungshüter am Montag mit. Am Freitagabend führte die Polizei in einer Wohnung in Oerlikon eine Kontrolle durch.

Dabei stießen die Beamten auf drei illegale Glücksspielcomputer sowie Betäubungsmittel und dazugehörende Utensilien. Die 43-jährige Wohnungsmieterin sowie eine ein Jahr jüngere Frau wurden festgenommen und die Computer sichergestellt. Am gleichen Abend wurde in Altstetten ein Internetshop kontrolliert, weil zuvor Hinweise auf Verstöße gegen das Lotteriegesetz eingegangen waren.

Die neun angetroffenen Gäste spielten an PCs illegale Glücksspiele und setzten auf nichtbewilligte Sportwetten. Sechs Computer und über 3.000 Franken Bargeld wurden sichergestellt. Anschließend wurde auch im Kreis 5 ein Lokal kontrolliert, über das Hinweise zu illegalen Sportwetten vorlagen. Dort stießen die Fahnder auf zehn Online-Spielstationen. Diese wurden zusammen mit mehreren Peripheriegeräten und Bargeld in der Höhe von rund 450 Franken sichergestellt.

quelle: dts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben