Razzia – Concord Card Casino erneut geschlossen

3

Im Wiener Stadtteil Simmering hat die österreichische Finanzpolizei am Dienstagabend einen Großeinsatz gehabt. Acht Cashgame-Tische liefen, als Polizisten das Concord Card Casino stürmten und Bargeld sowie Pokerchips konfiszierten.

Laut einem Bericht des Kurier hatte Betreiber Peter Zanoni sich auf ein neues Gutachten eines Verfassungsrechtlers gestützt, das auch Privatanbieter Casinos betreiben dürften, als er im Mai 2021 das CCC wieder aufmachte. Das Finanzministerium äußerte sich gegenüber dem Kurier bereits gegenteilig und auch die Razzia am Dienstag sprach eine andere Sprache.

Peter Zanoni (2020)
Peter Zanoni (2020)

Zanoni hatte bereits Anfang 2020 das Verbot von Casinos neben dem staatlichen Angebot der Casinos Austria ignoriert, was damals schon zu einer Razzia und Schließung führte. Die Pokerspieler, die während der Razzia im CCC an den Tischen saßen, konnten ihre Chips vorerst nicht mehr zu Geld umtauschen.

3 KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here