Celebrity-Pokerrunde erreicht das Weiße Haus


Vor rund 10 Tagen hat das FBI eine illegale Pokerrunde gesprengt, Hochgepokert.com berichtete. Darunter waren neben zahlreichen Poker-Pros wie Abe Mosseri oder Peter Feldman auch professionelle Sportler, Hollywood-Promis bis hin zu prominenten Wall-Street Titanen. Jetzt erreicht der Fall das weiße Haus. 

Marc Lasry, der die $12.000.000.000 Investmentfirma Avenue Capital in Midtown betreibt, sollte Obamas neuer Botschafter in Frankreich werden. Doch dieser lehnte nun offiziell das Angebot ab. Grund: Er steht im Zusammenhang mit der illegalen Pokerrunde in New York unter Verdacht. Das FBI ermittelt. 

Marc Lasry ist ein großer Spieler, vor allem beim Pokern und beim Golf„, sagte ein Insider der „NY Post„, „Er ist so ein „master of the universe“ Typ und ein großer Freund von Trincher. Es ist nicht erwiesen, dass Lasry ein Verbrechen begangenen hat, aber er hat wohl die Büchse der Pandora geöffnet.“ WPT-Champion Vadim Trincher soll gemeinsam mit Alimzhan Tokhtakhounov und Anatoly Golubchik die Taiwanchik-Trincher Organisation angeführt haben. „Die Taiwanchik-Trincher Organisation ist eine internationale organisierte Verbrecher-Gruppe die von New York City, Kiew und Moskau aus operierte„, so die Staatsanwaltschaft New York. Laut NBC hat die Organisation durch ein sehr anspruchsvolles Geldwäsche System, Millionen von Dollar von Glücksspiel-Erlösen aus der ehemaligen Sowjetunion durch Briefkastenfirmen in Zypern in verschiedene Unternehmen in den USA investiert.

Das Lasry ein Poker-Liebhaber war, bestätigte er selbst. In einem Interview mit Blomberg.tv sagte er im vergangen Jahr: „Poker ist Mathematik, deshalb spiele ich es so gerne. Es steckt einfach viel Mathematik in dem Spiel. Und natürlich macht es Spaß. Es macht Spaß, mit anderen Menschen zu spielen.“ 

Der Skandal sorgt in Amerika für Diskussionsstoff. Eine Quelle, die gute Beziehungen zu Bill Clinton hat, sagte: „Lasry liebt es Karten zu spielen. Er spielte unter anderem in der Celebrity Poker Runde für Clinton’s Stiftung. Ich kann nicht glauben, dass Obama in einem Buch zugibt, früher Kokain geschnupft zu haben und weiterhin Präsident der Vereinigten Staaten ist und Lasry den Botschafter-Job nicht bekommt, weil er Karten gespielt hat.

[cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben