WSOP Event #21: Vier Deutsche erreichen Tag 2


Das $3.000 NL-Hold’em 6-Max Event lockte 807 Spieler an die Tische. 129 Teilnehmer sind noch mit dabei und vier deutschsprachige Spieler überlebten den Tag. 

Aus deutschsprachiger Sicht haben Martin Finger, Max Heinzelmann, Timo Eckert und Tobias Rohe noch alle Trümpfe in der Hand. Sie überlebten den ersten Tag des $3.000 NL-Hold’em 6-Max Event und haben noch die Chance ihr erstes Bracelet zu gewinnen. Insgesamt überlebten 129 Spieler den Tag und somit beginnt morgen der Kampf um die bezahlten Plätze. 

Einer der 90 verbliebenen Spieler darf sich über ein Bracelet freuen und der Sieger erhält zusätzlich $506.000 Preisgeld. Das internationale Feld kann sich sehen lassen. So sind unter anderem Victor Ramdin, Ryan Olisar, Jonathan Roy in den Top Ten. Sie werden gefolgt von Faraz Jaka, Matt Stout, Yevgeniy Timoshenko, Mike Sowers, Hasan Habib, Andrey Gulyy, Dan Kelly, Andy Hwang, Erik Seidel und Antonio Esfandiari. Sie alle belegen momentan die Plätze 19-28. 

Des Weiteren sind mit Benjamin Pollak, Tim West, Mike Watson, Alex Bilokur, Nick Schulman, Samuel Grafton und Jason Koon und zahlreiche weitere Top-Spieler in den Top 100. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #21 -NL Hold’em 6-Max

Buy-In: $3.000
Teilnehmer: 807
verbl. Spieler: 129

Preispool: $2.205.840
bezahlte Plätze: 90

Blinds: 400/800 A:100
Average: 56.000 

Hier geht’s zu den Chipcounts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben