Full Tilt: $500K Freeroll Festival gestartet – Black Cards sind wieder da


Bei Full Tilt Poker ist gestern das $500k Freeroll Fetival gestartet. Des Weiteren gibt es ab heute die Full Tilt Poker Black Cards. 

Das Full Tilt Poker Black Card Loyality Programm kehrt ab heute zurück. Besitzer der Black Card können ihre gesammelten Full Tilt Points direkt in Cash eintauschen, was einem Rake Back von bis zu 40% entsprechen kann. 

Doch wer erhält eine Black Card? Wie funktioniert das Performance-System? Ab heute, dem 01. Juli wird Full Tilt seine besten Spieler mit der Black Cards belohnen. Sie erhalten eine Art Sponsoring-Vertrag in den verschiedenen Disziplinen wie Cash Games, Sit and Go’s und Multi-Table Turniere. Jedes Halbjahr werden diese Verträge an die Spieler mit den besten Ergebnissen in diesem Zeitraum vergeben.

Des Weiteren wurde im April ein „VIP Amnesty“ Angebot geben. Dort konnten Spieler ihren Status, den sie auf anderen Seiten erlangt hatten auch im Full Tilt Treue-Programm nutzen. Wer den Status für drei Monate halten konnte, bekommt automatisch die Black Card. 

Des Weiteren läuft seit gestern das $500k Freeroll Festival. Bis Sonntag, 14. Juli hast du die Chance, beim $500K Freeroll Festival deinen Anteil an über $500.000 zu gewinnen. Verdiene 25 Full Tilt-Punkte pro Tag, um an einem der zwei täglichen $5K Freerolls deiner Wahl teilzunehmen und jeden Sonntag um deinen Anteil an zusätzlichen $200.000 an Freeroll-Preispools zu kämpfen.

Das Festival bietet täglich reguläre Turniere und Flip-Turniere – Mehrtischturniere, bei denen die Spieler automatisch bei jeder Hand all-in sind.

Verdiene im Laufe jeder Woche Full Tilt-Punkte, um bis zu fünf Tickets für die riesigen Sonntags-Freerolls zu erhalten, und sichere dir so noch größere Chancen auf deinen Anteil an Preispools in Höhe von $200.000.

Alle weiteren Informationen findet ihr hier.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben