Full Tilt: US-Amerikaner sollen schnell ihr Geld erhalten

fulltilt_poker-e1306852629373
Geht jetzt doch alles ganz schnell über die Bühne? Laut der Garden City Group (GCG), die für die Rückzahlung der Full Tilt Spieler in den USA verantwortlich ist, wird der Rückzahlungsprozess bald beginnen. 

Vor gut zwei Wochen wurden die US-Spieler, die immer noch auf ihr Geld warten, erneut vertröstet. Ein Sprecher der Garden City Group sagte, dass der Rückzahlungsprozess wohl noch mindestens ein Jahr dauern wird. „Bislang gibt es keinen festen Termin, … ,wir haben noch nicht einmal die den Rückzahlungs-Prozess begonnen„, so seine Aussage. 

Doch nun soll alles ganz schnell gehen. Auf der eigens eingerichteten Webseite fulltiltpokerclaims.com wurde verkündet: „Der Rückzahlungsprozess wird in Kürze starten.“ Die Garden City Group hat ihre Überprüfungen abgeschlossen und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das volle Guthaben, das seit dem Black Friday nicht mehr zur Verfügung stand, erstattungsfähig ist. Allerdings wird nicht garantiert, dass die Spieler ihren vollen Betrag erhalten. Sollte die Gesamtmenge der zur Verfügung gestellten Gelder weniger sein, als die offenen Summen, dann erhalten die Spieler nur prozentual ihren Anteil. Rund $150.000.000 sollen noch offen sein. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben