Big Stack Friday im Montesino ein großer Erfolg

gross_bs_640x480_300x300_scaled_cropp

Der Big Stack Friday feierte gestern um 19 Uhr im Montesino Premiere – und das mit großem Erfolg. 193 Spieler strömten am Freitag in das Wiener Casino und legten das Buy-In von €115 auf den Tisch. Inklusive 41 Re-Entries entstand dadurch ein Preispool von €23.400, der den garantierten Preispool von €15.000 deutlich übertrumpfte.

Jeder der 193 Spieler (41 Re-Entries) startete mit 25.000 Chips und hatte bei Blinds, die alle 25 Minuten stiegen, reichlich Spielraum zum Gambeln. Wer unter die besten 24 Spieler kam, hatte den Mincash in Höhe von €240 sicher. Erst zu später Stunde, um 4 Uhr nachts, stand endlich der Final Table fest. Daran saß unter anderem der Österreicher Oswin Ziegelbecker, Dritter bei der diesjährigen WPT in Baden (€84.000) sowie Achter bei der Poker EM 2012 (€17.560). Er landete am Ende auf Platz 7 und kassierte dafür €840. Der Sieg ging dennoch in die Alpenrepublik. Sasa Capic aus Österreich setzte sich vor seinem Landsmann Oliver Vokoun und dem Ungarn Zoltan Leanyfalvi durch. Die drei einigten sich nach einer langen Pokernacht schließlich auf einen Deal. Die beiden Österreicher bekamen €4.000, der Ungar immerhin noch €3.500.

Hier gibt es die Ergebnisse des ersten Big Stack Friday im Überblick:

RangNameVornameNationPreisgeldDeal
1CapicSasaAUT5.750 €4.000 €
2VokounOliverAUT3.540 €4.000 €
3LeanyfalviZoltanHUN2.210 €3.500 €
4HalbertschlagerMarioAUT1.550 € 
5MarekChristianAUT1.220 € 
6ProschMichaelAUT1.020 € 
7ZiegelbeckerOswinAUT840 € 
8GrafMichaelAUT710 € 
9StolavetzHerbertAUT590 € 
10IveticNemanjaAUT500 € 
11PumMarioAUT420 € 
12LipovecAndreasAUT420 € 
13SchreiberDominikAUT350 € 
14SpielerChristianAUT350 € 
15SimonAndreasAUT350 € 
16OstermannChristophAUT290 € 
17StojadinovicMiroslavAUT290 € 
18PanekThomasAUT290 € 
19UrsikicSenadAUT240 € 
20GröszAndreasAUT240 € 
21WilliamsJamesAUT240 € 
22Hassan IbrahimMohammedAUT240 € 
23HoferMatthiasAUT240 € 
24SchrottChristianAUT240 € 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben