Die Top 5 der Poker Trunkenbolde

scotty drinking_300x300_scaled_cropp
Poker und Alkohol sind eigentlich kein gutes Team. Wer fokussiert am Pokertisch sein will, sollte keinen benebelten Geist haben. Trotzdem greift so mancher Spieler gern mal zur Flasche oder zum Cocktailglas und aus einer langweiligen Partie Karten wird schnell mal ein feuchtfröhliches Trinkgelage samt verbalen Entgleisungen. Oftmals zur Erheiterung der Zuschauer und zum Leidwesen der Mitspieler am Tisch. Wir haben für euch die Top 5 der größten Trunkenbolde und Schnapsnasen der Pokerszene zusammengestellt.

Platz 1: Scotty Nguyen

An der Spitze der Alkohol Liebhaber steht ganz klar Scotty Nguyen. Es gibt kaum einen Auftritt von ihm am Pokertisch, bei dem er nicht mit einem Bier oder einem Cocktail zu sehen ist. Und bei „einem“ bleibt es meistens nicht. Am Final Table des $50.000 H.O.R.S.E. Events der WSOP 2013 war er so betrunken, dass er Kellnerinnen belästigte und versuchte, Collusion mit Erick Lindgren zu betreiben. Legendär auch sein Interview mit Pokerstrategy bei der WSOP 2011, bei dem er nicht gerade nüchtern erscheint.

Platz 2: Ilari ‘Ziigmund’ Sahamies

Es ist zwar schwer, Drunkenheit beim Online Poker zu sehen, doch Ilari Sahamies ist bekannt dafür, sich bei seinen High Stakes Online Sessions regelmäßig die Kante zu geben. Der finnische Superstar verlor einmal $700.000 in einer einzigen Session, als er komplett betrunken war.

Platz 3: Padraig Parkinson

Iren sind ja bekannt dafür, dass sie kaum an einem Bierchen vorbeigehen können. Und niemand repräsentiert das besser als Padraig Parkinson. Den Iren sieht man eigentlich nie ohne ein kühles Guinness in der Hand und eine Irish Open wäre nicht das gleiche, ohne Padraig wie er die Bar stürmt und seiner Liebe zum Alkohol frönt.

Platz 4: David Diaz

David Diaz hatte es nicht immer leicht im Leben. Er musste nicht nur gegen sein Krebsleiden ankämpfen sondern hat auch nur einen Arm. Trotzdem konnte er bereits ein WSOP Bracelet gewinnen und einige weitere Cashes landen. Doch an einer WSOP wird er wohl nie wieder teilnehmen können, denn das Rio Casino hat ihm ein Hausverbot gegeben, nachdem er in einer Casino Bar so extrem betrunken war, dass er beleidigend wurde.

Platz 5: Gavin Smith

Der kanadische Witzbold Gavin Smith konnte bereits $6.2 Millionen bei Live Turnieren gewinnen. Und das, obwohl er am Pokertisch immer reihenweise starke Cocktails trinkt. Poker und Alkohol scheint bei ihm ein Erfolgsrezept zu sein, das nicht bei allen Spielern so gut funktioniert.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben