Las Vegas setzt auf Britney – Sängerin mit 100 Shows im Planet Hollywood

britney spears 2_300x300_scaled_cropp
Gestern hat die Sängerin Britney Spears angekündigt, für die nächsten 2 Jahre im Planet Hollywood Hotel und Casino auf dem Las Vegas Strip zu residieren. In dem Zeitraum sind 100 Performances ihrer Show „Britney: Pice of Me“ geplant, für die der US Star Gerüchten zu Folge circa $30 Millionen kassieren soll. Damit setzt ein weiteres großes Hotel und Casino den Las Vegas Trend fort, nicht mehr nur auf Glücksspiel zu setzen, sondern vermehrt ein junges Publikum nach Sin City zu locken.

Denn obwohl Las Vegas dieses Jahr mit einem neuen Besucher Rekord von 40 Millionen rechnet, gehen die Glücksspiel Umsätze stetig zurück, letztes Jahr um 13.6%. Glücksspiel war immer der wichtigste Aspekt für die Hotels und Casinos in Las Vegas doch mittlerweile wird mehr als die Hälfte des Geldes der Vegas Urlauber außerhalb der Casinos ausgegeben, nämlich in Restaurants, Shows und Clubs.

Das Planet Hollywood hat neben vielen anderen Resorts diesen Trend erkannt und Superstar Britney Spears für die nächsten 2 Jahre verpflichtet. In der regelmäßig stattfindenden 100-minütigen Show wird die Sängerin einen Mix aus neuen Songs und Klassikern präsentieren. Das Live Spektakel wurde dabei von Baz Halpin entwickelt, der bereits einige Preise für seine Arbeiten abgeräumt hat und die Shows von Stars wie Katy Perry, Pink oder Taylor Swift entwickelte.

Kurt Melien, der Entertainment Chef der Caesars Gruppe kündigte an, dass das Show Theater des Planet Hollywood extra für Britney zu einer Art Nachtclub umgestaltet und renoviert wird. „Wir werden unser Theater dahingehend gestalten, ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten, um ein jüngeres Publikum anzusprechen.“

Damit setzt sich eine Entwicklung fort, die schon länger in Las Vegas zu beobachten ist. Vom ehemaligen Zockerparadies für Wohlhabende hat es sich zunächst zum familienfreundlichen Urlaubsziel entwickelt und wird nun immer mehr zur Party Hochburg der jungen elektronischen Tanzmusik Szene. Und die großen Hotels und Casinos auf dem Strip springen auf den Zug auf und rüsten um. Im Mai hat das Mandalay Bay seinen $25 Millionen teuren neuen Nachtclub eröffnet, in dem elektronische Musik mit den Akrobatik Künsten des legendären Cirque du Soleil kombiniert wird. Nur einen Monat zuvor hatte das MGM Grand $100 Millionen in ihren neuen, 80.000 Quadratmeter großen Mega Club „Hakkasan“ investiert und spektakulär eröffnet. Und nun zieht auch das Planet Hollywood nach mit der neuen Show von Superstar Britney Spears, in der Hoffnung, damit den Rückgang aus den Glücksspielgewinnen ausgleichen zu können.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben