Thorsten Pegrin siegt beim Deepstack Event der Mountain Poker Party

seefeld13250
Die Mountain Poker Party im Casino Seefeld unter der Leitung von Marcel Pipal geht noch bis zum 20. Oktober. Gestern wurde beim € 350 No Limit Hold’em Deepstack Event der Mountain Poker Party der Gewinner gefunden. Der Österreicher Thorsten Pegrin bezwang im finalen Heads-Up seinen Landsmann Alexander Freund durfte im Anschluss die Siegprämie von € 13.250 in Empfang nehmen.

33 Spieler kämpften um das Erreichen der bezahlten 18 Plätze sowie um den Titel. Mit dabei waren unter anderem Ciro Prevete, Alex Rettenbacher, Alex Freund, Clemens Manzano und Jürgen Mager. Der Chipleader zu Beginn des Tages, Sven Meschede, landete schlussendlich auf Platz 8 für 1.590 Euro. Jürgen Mager, der ebenfalls stark in den Tag gestartet war, schaffte es auf Platz 7 für 1.930 Euro. Thorsten Pegrin, der zu Tagesbeginn aufgrund seines kleinen Stacks eher schlechtere Ausgangschancen auf den Sieg hatte, setzte sich am Ende durch und freute sich über 13.250 Euro.

Bei der Mountain Poker Party in Seefeld steht heute ab 15 Uhr ein 400 Euro No Limit Hold’em Turnier auf den Plan, bevor es morgen mit dem 1.000 Euro Main Event weitergeht.

So sehen die Ergebnisse des 350 Euro Deepstack Events aus:

RankPlayerPlayerNationPrize money
first namelast name
1.     ThorstenPegrinA€ 13.250,00
2.     AlexanderFreundA€ 8.190,00
3.     ThomasOllhoffD€ 5.300,00
4.     AlexanderRettenbacherA€ 3.760,00
5.     Soycheck TR€ 2.750,00
6.     NemanjaRadovanovicSRB€ 2.170,00
7.     JürgenMagerA€ 1.930,00
8.     SvenMeschedeD€ 1.590,00
9.     WladimirGernerD€ 1.300,00
10. MartinAlmaasNOR€ 1.080,00
11. GabrielToaderRO€ 1.025,00
12. RalphLiermannD€ 1.025,00
13. AlexanderSteinhansesD€ 1.025,00
14. ClemensManzanoA€ 820,00
15. FrankHöfenerD€ 820,00
16. ThomasWieserA€ 820,00
17. PascalWegmüllerCH€ 670,00
18. MichaelHillA€ 670,00

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben