Das Stetson Casting – Zeige Dein Hutgesicht – Der Gewinner kommt nach Wien zum Foto-Shooting

Stetson1hgpStetson1hgp
Wien ist immer eine Reise wert. Jeder Pokerspieler weiß, bei uns gehen die Casinolichter niemals aus. Rund um die Uhr und mindestens 365 Tage im Jahr wird gepokert, dass sich die Tische biegen.
Stetson Europa in Kooperation mit Hochgepokert.com macht es möglich. Du kannst nach Wien reisen auf Kosten von Stetson, das Hotelzimmer wird auch übernommen und obendrein gibt es noch €500 Fotohonorar zur freien Verfügung. Du kannst eines der zahlreichen Turniere spielen im ehrwürdigen CCC Simmering, es im hippen Montesino beim Cashgame versuchen, oder mich bei meinen Touren durch die Hinterzimmer der Vorstadt begleiten. Das allerdings auf eigene Gefahr, obwohl ich verspreche gut auf Dich aufzupassen. Quasi Ehrensache und außerdem brauche ich ja dein Gesicht intakt und unverschwollen. 

Damit wären wir auch schon beim Punkt. Stetson interessiert sich nicht für deine tatsächlichen Pokerskills und schon gar nicht für deinen grundsätzlichen Charakter. Stetson und Hochgepokert.com suchen das perfekte Pokerface. Pardon, ich präzisiere: Stetson sucht das perfekte Pokerface mit Hut. Endlich eine internationale Firma, der aufgefallen ist, was wir Spieler für ein attraktives Völkchen sind. Stetson hat eine „Vision“, oder wie es die Marketingleute in ihrer hochgestochenen Sprache wohl nennen würden, Poker und Stetson versuchen sich in einem bilateralen Imagetransfer zum Wohle beider, wie ich hoffe. Die Kampagne 2014 wird quasi live im Casino fotografiert. Sandra Naujoks wird dabei sein, die wohl attraktivste Hutträgerin im ganzen Circuit und Jan Heitmann, der sowohl als Pokerprofi, wie auch als Botschafter unserer liebsten Leidenschaft immer eine tadellose Figur macht. 

Selbstverständlich hat Stetson auch am Fotografen nicht gespart und gleich mich genommen und dieses Glück will ich ein wenig mit meinen Lesern teilen. Sowohl mit meinen Fans, als auch mit meinen Hatern. Das beste Pokerhut-Gesicht soll den Job bekommen. Ich halte mich da raus. Bei Stetson in der Marketing-Abteilung sitzen tüchtige Leute. Die werden sich die Bilder ansehen und den Besten nominieren. Und so geht es: Du machst ein Foto von Dir. Einfach mit dem Handy und vergiss nicht deinen besten Hut aufzusetzen. Wenn Du keinen hast, ein Flohmarkt ist sicher auch in Deiner Nähe. Das Bild  schickst Du dann an contact@hochgepokert.de  und wir leiten die gesammelten Bilder kommentarlos an Stetson Europa weiter. So einfach geht das. Bitte gib auch Deine Hutgröße an. Nobel wie die nun mal sind von der Hutfirma, werden sie dafür sorgen, dass Dir der Hut beim Shooting perfekt passt. Bitte check aber vorher Deinen Kalender, ob Du das Wochenende um den 23./24. November auch Zeit hast nach Wien zu düsen. Ich freue mich darauf und ich hoffe, Du freust Dich auch.

Foto-News-BRZu Deinem Casting-Bild. Keine Panik. Wie erwähnt, ein halbwegs gelungenes Handy-Foto sollte reichen. Nicht vergessen die Hutgröße und eine Mail-Adresse oder Telefonnummer, wo Dich die Jungs von Stetson für den Fall erreichen können. Selbstverständlich wird der Sieger auch auf Hochgepokert.com bekannt gegeben. Hier nochmals die Teilnahmebedingungen in der Kurzfassung: Stetson Europa übernimmt die Reisekosten des  Casting-Gewinners für An und – Abreise zum Shooting nach Wien. Ferner sorgt Stetson für die Unterbringung in einem Wiener Hotel. Zusätzlich gibt es als Foto-Honorar €500.-. Mit diesem Honorar ist Stetson berechtigt die Bilder dieses Shootings, ohne zeitliche und räumliche Einschränkung für alle Werbemittel (Katalog, Banner, Poster, POS-Material usw.) zu verwenden.  – Einsendeschluss ist der 14.November. Die Aufnahmen werden voraussichtlich am 23.11 oder 24.11.2013 stattfinden. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.

Götz Schrage

PS: Auf meinem aktuellen Bild trage ich das rollbare Modell von Stetson. Angeblich gnadenlos formfest. Man kann ihn rollen und falten, am Ende bleibt er in seiner Form. Mit dem Modell kann ich mich natürlich gleich viel besser identifizieren. – Nur keine Sorge, ich werde nicht teilnehmen. Mich verhindert die Arbeit und der ausgeschlossene Rechtsweg. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben