Full Tilt Spieler bekommen bis zum 31.3.2014 ihr Geld zurück

full-tilt-poker-money_300x300_scaled_cropp
Gute Nachrichten für alle US Full Tilt Spieler. Bis Ende März 2014 sollen sie alle ihr Geld zurückbekommen. Bis zum 16. November hatten die Spieler Zeit, einen Antrag auf die Rückzahlung ihrer Bankrolls zu stellen, die vom Department of Justice am 15. April 2011 im Rahmen des Black Friday eingefroren wurden. Spieler, die bis zur Deadline keinen Antrag ausgefüllt und eingereicht hatten, haben keinen Anspruch auf ihr Geld zu einem späteren Zeitpunkt.

Gestern hat die Garden City Group nun ein Update zum Rückzahlungsprozess auf ihrer Website www.FullTiltPokerClaims.com veröffentlicht und mit dem 31.3.2014 ein Datum für die Rückzahlungen bekanntgegeben:

„We are in the process of reviewing Petitions filed by Petitioners who confirmed their balances online and who have not disputed their FTP Account Balance or submitted multiple Petitions. We expect payments to be made with respect to such Petitions with confirmed balances by March 31, 2014.“

Die Garden City Group wurde von der US Staatsanwaltschaft ausgewählt, um sich um den Rückzahlungsprozess von circa $150 Millionen an Full Tilt Spieler zu kümmern. In den letzten zwei Monaten hat das Unternehmen mehr als 1.4 Millionen Email Benachrichtigungen an Full Tilt Kunden geschickt, die ein Recht auf Rückzahlung haben. Jedoch sind lediglich nur circa 41.000 Anträge bei der Gruppe daraufhin eingegangen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben