Auftakt-Event der Borgata Winter Open wegen falscher Chips gestoppt

wsop2012chipsEin Paukenschlag sorgte zu Beginn der Borgata Winter Open für Aufsehen. Das Auftakt-Event, bei dem $2.000.000 garantiert sind, wurde bei noch 27 verbliebenen Spielern gestoppt. Grund: falsche Chips im Umlauf!

Was für ein Auftakt in die Borgata Winter Open. Nach einer 24-stündigen Untersuchung des Borgata Hotel Casino & Spa und der New Jersey Division of Gaming Enforcement (DGE) wurde das erste Event, Borgata Winter Poker Open $ 2 Million Guarantee, am gestrigen Samstag gestoppt. Der Grund hierfür waren falsche Chips, die mehr als eineinhalb Stunden im Umlauf waren und mit denen gespielt wurde.

Im Turnier, bei dem 2 Millionen US-Dollar garantiert sind, sind noch 27 Spieler im Rennen. Als die Bombe platzte, wurde das Turnier umgehend gestoppt und nicht weiter fortgesetzt. Der Preispool wurde bis zum Abschluss der Untersuchungen eingefroren.

Insgesamt registrierten sich 4.812 Spieler für das Turnier und hatten für einen Preispool in Höhe von $2.407.000 gesorgt. Chipleader ist Allard Broedelet mit mehr als 10 Millionen Chips. Der Mincash für 423 Spieler betrug $1.082.

Tom Ballance, Präsident und CCO des Borgata äußerte sich wie folgt: „Thus far, investigators have found that one or more tournament entrants improperly introduced a significant number of counterfeit chips into the tournament, gaining an unfair advantage and compromising the integrity of play for the event. It is extremely unfortunate that the criminal actions of these individuals can have a detrimental impact on more than 4,000 other entrants. We fully understand and regret the disappointment this cancellation causes our valued customers, and we will work diligently with DGE investigators to resolve the situation as quickly as possible. The integrity of our games and the confidence of our players is of the utmost importance to us.“

Wie die falschen Chips in Umlauf kamen, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Untersuchungen laufen noch. Über Twitter @BorgataPoker halten die Veranstalter über das Geschehen auf dem Laufenden.

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben