Justin „Boosted J“ Smith benötigt Hilfe beim Hausarrest

justin_Smith_1_300x300_scaled_croppWSOP E33 Justin Smith
Der Poker Pro Justin „Boosted J“ Smith wurde vor kurzem zu einer Strafe auf Bewährung verurteilt, nachdem er sich im August 2013 für schuldig bekannte, Teil eines illegalen $ 100 Mio. Glücksspiel-Rings gewesen zu sein. Neben groß angelegten Sportwetten wurden auch regelmäßig Promipokerrunden in New York veranstaltet, bei denen u. a. Pros wie Abe Mosseri, Bill Edler, Peter Feldman und eben auch Justin Smith teilnahmen.

Ursprünglich hätte Smith mit einer Freiheitsstrafe von 5 Jahren rechnen müssen, die aber aufgrund seiner Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden auf zwei Jahre Bewährung gekürzt wurden. Eine weitere Auflage des Urteils lautet, dass er 200 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten muss und die ersten drei Monate unter Hausarrest in seinen eigenen vier Wänden verbringen muss.

Diese Auflage kommt jetzt scheinbar bald zum Tragen, denn via Twitter gab der Highroller Smith nun bekannt, dass er seinen persönlichen Assistent mit „starken Lebensreferenzen“ in Los Angelese suche. Der Kontakt zur Außenwelt scheint ihm also weiterhin wichtig. Interessenten können sich unter assistant2938@gmail.com bewerben.Bildschirmfoto 2014-01-21 um 12.31.52

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben