$76 Millionen an US Full Tilt Spieler zurückgezahlt – Kaum Auswirkungen auf Poker-Traffic

US-online-poker-traffic_300_300_cropp
fulltilt_poker-e1306852629373
Als die Garden City Group vergangene Woche die erste Runde der Full Tilt Rückzahlungen an US Spieler durchführte, fragten sich viele, welche Auswirkung die Zuführung von fast $80 Millionen an über 27.000 Spieler wohl auf den Poker-Traffic haben könnte. Einige Experten sagten eine erhebliche Steigerung voraus. Umso verwunderlicher ist es, dass es kaum Auswirkungen auf den Traffic der US Seiten hatte.

Nach den Zahlen von PokerScout gab es lediglich einen geringfügigen Anstieg nach den Rückzahlungen Ende Februar und weit weniger, als erwartet. Direkt an dem Wochenende der Rückzahlungen ist der Poker-Traffic der US Seiten um 5% gestiegen. Zu beachten ist, dass die Zahlen sowohl die regulierten als auch die illegalen Seiten umfassen.

US-online-poker-traffic

Hätte man erwarten können, dass der Anstieg eher auf den regulierten Pokermarkt zutrifft, so stellt PokerScout in dem Bericht fest, dass der Traffic auf den regulierten Seiten noch geringer sei und es den größten Anstieg im Bereich der nicht-regulierten Anbieter gegeben habe. Und das, obwohl es sowohl bei WSOP.com als auch bei PartyPokerNJ großangelegte Promotion-Aktionen im Zusammenhang mit den Rückzahlungen gegeben hatte.

Sind diese Ergebnisse also zunächst sehr überraschend und die Auswirkungen der Rückzahlungen eher gering, könnte der Effekt auf den Poker-Traffic dennoch eventuell verzögert eintreten. Denn zum einen war dies erst die erste Runde der Auszahlungen und mehrere Millionen Dollar werden noch folgen. Zum anderen scheint es auch naheliegend zu sein, dass viele Spieler zunächst andere Prioritäten für die ausgezahlten Beträge haben, als sie direkt wieder für Poker einzusetzen.

Weiterhin könnte es auch viele Spieler geben, die durch das jahrelange Warten auf ihr Geld Poker den Rücken gekehrt haben und eventuell seit Monaten oder vielleicht schon Jahren nichts mehr mit der Szene zu tun haben. Diese Spieler könnten entweder gar nicht mitbekommen haben, dass ihre Bankrolls mittlerweile wieder verfügbar sind oder wenn sie es mitbekommen haben, könnte es erst einmal einige Zeit dauern, bis sie sich wieder in der Online Poker Szene zurechtfinden beziehungsweise bereit sind, wieder zu zocken.

Trotz der überraschend geringen Auswirkung der Full Tilt Rückzahlungen auf den Online Poker-Traffic muss man also abwarten, wie sich der Traffic in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt, um eine endgültige Aussage über den Einfluss der Zahlungen treffen zu können.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben