Montesino: Georg Nuhr gewinnt das Bounty on President

2014-03-25_Gewinner_640x480_300_300_cropp

Gestern Abend wurde im Montesino wieder die Jagd auf einen Präsidenten eröffnet. Beim „Bounty on President“ gingen gestern die Mitglieder Pokervereins „Austrian Bullets“ an den Start und schnappten sich auch gleich den Sieg. Georg Nuhr setzte sich durch und nahm neben dem Preisgeld auch die begehrte Trophäe mit nach Hause.

168 Spieler registrierten sich und tätigten dazu noch 138 Rebuys. Dadurch kam ein Preispool von 5.112 Euro zustande. Die Austrian Bullets um Vizepräsidentin Sabrina Felber traten mit 19 Spielern an. Am Anfang lief es für die Vereinsmitglieder allerdings gar nicht. Sie gewannen fast keinen Showdown und Sabrina Felber wurde schnell an die Rails geschickt. Ihre Two Pair mit 8x9x reichten gegen AxKx von Yalcin Ecvin auf dem Board von Ax8x9x Qx Kx nicht aus.

Am Finaltisch sollte sich das Blatt zu Gunsten der Austrian Bullets jedoch wenden. Die letzten sieben Spieler einigten sich auf eine Deal zu gleichen Teilen, Chipleader Georg Nuhr (Foto) konnte damit sein eigenes Bounty Turnier für sich entscheiden und durfte sich, wie jeder der siegreichen Spieler, über 540 freuen.

In der nächsten Woche ist dann der Poker Club 7-3 All In mit Präsident Gerald Fuchs zu Gast.

PlatzNameVornameNationPreis in €
1NuhrGeorgAUT1320
2WoppelRobertAUT770
3HauerOttoAUT520
4LopesLinoPOR430
5DolezalMichaelAUT330
6JovanovicDavidAUT260
7KaisersederHelmuthAUT210
8YilmazÖnderAUT160
9KosticDusanSRB120
10ShamonovRafaelAUT100
11EvcinYalcinAUT90
12BozkayaHakanAUT80
13KürzlMichaelAUT80
14MitrovicVesnaAUT70
15MalikovaVeronikaCZE70
16KollinskyAndreasAUT60
17SchönachThomasAUT60

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben