WSOP 2014: Bryn Kenney schnappt sich sein erstes Bracelet

b540f3c6f6aEin bekanntes Gesicht hatte bei der WSOP gestern allen Grund zur Freude. Bryn Kenney siegte beim $1.500 10-Game Mix Six Handed und holte damit sein erstes Armband bei der wichtigsten Turnierserie der Welt. Für seinen Sieg strich der US-Amerikaner mehr als $150.000 ein.

Knapp 1 Million US-Dollar hatte Bryn Kenney (Foto) bei der WSOP zuvor bereits gewonnen, ein Bracelet sprang dabei aber noch nicht heraus. Das hat sich nun geändert und der Bann ist gebrochen: Kenney durfte sich über sein erstes Armand sowie über ein Preisgeld in Höhe von $153.220 freuen. Bester Deutscher wurde Christoph Haller, der für Rang 17 $5.947 ausbezahlt bekam.

Im Heads-Up bekam es Kenney, der deutlicher Chipleader war, mit dem Australier Jan Suchanek zu tun und behielt am Ende die Oberhand. Die Entscheidung fiel schließlich im No Limit Hold’em. Am River gingen alle Chips in die Mitte und Kenney lag mit Ts9h auf einem Board von Qh9s[2h}][4d 9c klar mit zwei Paar klar in Front. Der Australier hielt lediglich Kc2c, ballerte seine Hand aber bis zum River durch und hatte das Nachsehen. Der Call mit dem geriverten Drilling 9er war für Bryn Kenney schließlich nur noch Formsache.

Die Payouts vom Final Table:
Place    Player        Prize
1    Bryn Kenney    $153,220
2    Jan Suchanek    $94,618
3    Fabio Coppola    $61,396
4    Daniel Zack    $40,550
5    A. Zaichenko    $27,033
6    Randy Ohel    $18,923

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben