November Niner Jorryt van Hoof wird MCOP Botschafter

jorryt van hoof mcop
Das Master Classics of Poker (MCOP) gilt als das Wimbledon unter den niederländischen Pokerturnieren. Und die traditionsreiche Turnierserie hat sich nun einen hochkarätigen Spieler als Botschafter mit ins Boot geholt. Kein geringerer als der November Nine Chipleader Jorryt van Hoof wird die Turnierserie ab sofort als Ambassador repräsentieren.

Das Master Classics of Poker wird dieses Jahr vom 21. bis zum 29. November im Holland Casino in Amsterdam stattfinden. Für eine angemessene Promotion und weltweite Aufmerksamkeit soll nun unter anderem der WSOP Finalist und niederländische Pokerpro Jorryt van Hoof beitragen, der Anfang der Woche einen Vertrag mit der MCOP unterschrieb und nun die Serie als Botschafter im In-und Ausland repräsentieren wird.

Mit Jorryt van Hoof hat sich die MCOP einen erstklassigen Namen in der Pokerszene gesichert. Denn der Niederländer ist nicht nur eine bekannte Persönlichkeit in der Szene und hat es an den WSOP Finaltisch geschafft, sondern als Chipleader hat er auch beste Chancen auf eine Top-Platzierung. Er ist nach Michiel Brummelhuis aus dem vergangenen Jahr bereits der zweite Niederländer, der es an den Final Table des WSOP Main Events geschafft hat.

Eigentlich sollte die kommende Ausgabe der MCOP vom 7. Bis zum 15. November stattfinden, doch da der WSOP Final Table auch in dieser Zeit ausgetragen wird, wurde das Event nun auf den 21. November verschoben. Damit kann dann van Hoof auch am Turnier in seiner Heimat teilnehmen und hoffentlich als neuer Weltmeister antreten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben