6. Baden-Württembergische Pokermeisterschaft 2014

b-w-siegel2(2)b-w-siegel2(2)Die Spielbanken Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart veranstalten die 6. Baden-Württembergische Pokermeisterschaft. Das Finale findet im November statt. 

Es wartet mittlerweile die sechste Ausgabe der Baden-Württembergischen Pokermeisterschaft. Für €1.100 ist man mit von der Partei oder man qualifiziert sich über ein Satellite. Diese finden in den einzelnen Casinos ab September statt (siehe unten). 

Spielten bei der Premiere im Jahr 2009 noch 101 Spielerinnen und Spieler im Finale um den Meistertitel, verzeichnete die veranstaltende Baden-Württembergische Spielbanken-Gesellschaft im vergangenen Jahr mit 133 Finalteilnehmern, die um 133 000 Euro Preisgeld spielten, ein Rekordergebnis. „In diesem Jahr könnte sich die Zahl der Spieler, die um die Meisterschaft kämpfen, sogar noch erhöhen“, sagt der Turnierleiter mit Blick auf das Finale am Sonntag, 9. November (15 Uhr), im Casino Baden-Baden.

Achtung: Es können max. 140 Spieler an der Hauptrunde im Casino Baden-Baden teilnehmen, ggf. ist ein Nachrücken in den ersten 4 Levels möglich. Innerhalb dieses Zeitraums besteht für 1.000 Euro die Möglichkeit der Second Chance. Anmeldungen können in den einzelnen Spielbanken oder online unter www.casino-baden-baden.de getätigt werden.

Eine Übersicht findet ihr hier. 

Sattelites

Casino Baden-Baden: 30. September, 2. Oktober, 7. Oktober, 16. Oktober, 23. Oktober, 30. Oktober, 6. November (jeweils 19.30 Uhr)
Casino Konstanz: 16. Oktober, 23. Oktober, 30. Oktober (jeweils 19.30 Uhr)
Spielbank Stuttgart: 19. September, 10. Oktober, 17. Oktober (jeweils 20 Uhr)

Finale in Baden-Baden: 7. November (18 Uhr), 8. November (15 Uhr), 9. November (15 Uhr)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben