Fabrizio Fuchs aus der Schweiz wird Runner-Up beim UKIPT Main Event – Sieg für Brett Angell

Brett Angell - UKIPT London 2014 Grand Final Champion


Das PokerStars UKIPT Main Event ist Geschichte. Brett Angell konnte den ersten großen Coup während der aktuellen EPT in London landen. Im Heads-Up bezwang er souverän Fabrizio Fuchs aus der Schweiz und kassierte dafür nach einem Deal das Preisgeld von stolzen £115.083.

An finalen Spieltag des £770 UKIPT Main Events kehrten die verbliebenen acht Spieler an die Tische zurück. Unter den Finalisten konnten wir mit Fabrizio Fuchs noch einen deutschsprachigen Spieler ausmachen. Nur Sandro Mescola hatte weniger Chips als er. Umso erfreulicher ist es, dass es der Schweizer bis ins Heads-Up gegen Brett Angell schaffte.

Angell startete als Chipleader ins Finale und ließ nichts mehr anbrennen. Der amerikanische IT-Experte legte einen grandiosen Start-Ziel-Sieg hin und wurde damit völlig verdient Gewinner der UK & Ireland Poker Tour 2014. Kurz zuvor einigte er sich mit Fuchs im Heads-Up auf einen Deal, da beide Spieler in etwa gleich viel Chips hatten. £10.000 sowie die Trophäe wurden für den Sieger zurückgelegt.

UK & Ireland Poker Tour Main Event
Buy-In: £770

Payouts:

1st. Brett Angell, United Kingdom, £115,083*
2nd. Fabrizio Fuchs, Switzerland, PokerStars Qualifier, £98,717*
3rd. Sandro Mescola, Italy, £56,500
4th. Mark James, United Kingdom, PokerStars Player, £42,500
5th. Nickolas Davies, United States, PokerStars Player, £32,500
6th. Vladimir Troyanovskiy, Russian Federation, PokerStars Player, £23,800
7th. Caicai Huang, United Kingdom, £17,800
8th. Rasmus Agerskov, Denmark, PokerStars Qualifier, £12,800

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben