Lock Poker schuldet seinen Spielern immer noch $3 Millionen

lock_poker
Der krisengebeutelte Online Poker Anbieter Lock Poker schuldet seinen Spielern noch weitaus mehr Geld, als bisher angenommen. Wie die Seite Pokerupdate.com berichtet, sollen sich noch weitere $2.2 Millionen auf Spielerkonten befinden. Damit steigen die Schulden des Online Pokerrooms auf satte $3 Millionen.

Der 2+2 Poster ‚IHasTehNutz‘ hat in den letzten Monaten akribisch Informationen über die nicht ausgezahlten Bankrolls der geprellten Lock Poker Spieler gesammelt und diese Informationen kürzlich auf der Seite everythingpokernj.com veröffentlicht. Während insgesamt noch 394 Spieler auf die Bearbeitung ihrer Cashout-Anfragen warten haben 205 von ihnen noch mehr Geld auf ihren Konten, nämlich insgesamt $2.2 Millionen.

Das Ausmaß des ganzen wird aber vermutlich noch viel schlimmer sein, denn man muss bedenken, dass diese 394 Spieler von sich aus ihre Informationen an IHasTehNutz weitergegeben haben und man muss davon ausgehen, dass es noch zahlreiche ehemalige Lock Grinder gibt, die dies nicht getan haben.

IHasTehNutz hat bereits seit Mai 2013 die unbearbeiteten Auszahlungsanfragen von Lock Poker Spielern gesammelt und seit August damit begonnen, die Zahlen zusammenzurechnen. Demnach gibt es noch mehr als $941.000 an unbearbeiteten Cashout-Anträgen und von den mehr als $2.2 Millionen, die sich noch zusätzlich auf Spielerkonten befinden gehören mehr als $1.7 Millionen zu Spielern außerhalb der USA.

Der Großteil der Auszahlungsanfragen ist dabei über ein Jahr alt, während der letzte bekannte Cashout an einen Spieler im April dieses Jahres getätigt wurde. Das letzte Mal, dass ein Spieler außerhalb der USA Geld von Lock Poker bekam, war im November 2013.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben