Finger, Rettenmaier und Schemion kämpfen um den Highroller Titel

finger300
Beim EPT Prag €10.300 Highroller Event sind noch 23 Spieler mit von der Partie. Sie kämpfen heute um den Einzug an den Final Table und um die Siegprämie in Höhe von €606.000. Vorne mit dabei: Superstar Ole Schemion. 

Neben Ole Schemion befinden sich noch Martin Finger und Marvin Rettenmaier unter den letzten 23 Spielern. Beide kennen sich mit Erfolgen in Prag aus. Marvin gewann hier 2012 das Highroller Event und sicherte sich somit den Player of the Year Titel. Das gleiche Schicksal könnte auch Ole Schemion treffen. Martin Finger gewann 2011 das Main Event und somit seinen ersten großen Titel. 

Doch nicht nur die deutschen Spieler wollen die Siegprämie. Da wären noch unter anderem Dan Shak, Simon Deadman, Ari Angel, Jonathan Little und Simon Ravnsbaek. Chipleader ist der Ukrainer Oleksii Khoroshenin.

Die Payouts sind bereits erreicht. Insgesamt kamen 309 Spieler an die Tische, die einen Preispool in Höhe von $3.028.200 bildeten. Insgesamt dürfen sich 39 Spieler über ein Preisgeld freuen und somit haben die verbliebenen Spieler bereits $29.680 sicher. 

Chipcounts

PlayerChips
Oleksii Khoroshenin2,015,000
Ole Schemion1,752,000
Alexander Ivarsson1,699,000
Andrey Zaichenko1,115,000
Anton Astapau1,089,000
Roman Emelyanov821,000
Simon Ravnsbaek775,000
Dan Shak713,000
Martin Finger677,000
Simon Deadman601,000
Francois Billard585,000
Laurynas Levinskas566,000
Viacheslav Goryachev446,000
Jonathan Little334,000
Henrik Hecklen326,000
Marvin Rettenmaier305,000
Clavio Anzalone290,000
Ioannis Apostolidis245,000
Igor Yaroshevskyy240,000
Joao Vieira239,000
Erwann Pecheux221,000
Ari Engel213,000
Senh Man Ung186,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben