Atlantic City: Der nächste Pokerroom schliesst

trump taj mahal 300x300

Atlantic City – Das insolvente Trump Taj Mahal Casino wird im Rahmen seiner Insolvenz Abwicklung den Pokerroom ab diesem Sonntag schließen. Somit geht das Sterben der Live Pokerrooms in den USA weiter. Sicherlich sind die deutlich geringeren Rakeeinnahmen im Vergleich mit europäischen Casinos ein Hauptgrund für die geringe Profitabilität eines Pokerrooms in den USA. In den höchsten Partien, die normalerweise eine regelrechte Rakemaschine darstellen, wird dort häufig nur eine relativ geringe zeitabhängige Gebühr, die sogenannte Time Collection, erhoben.

Mit 48 Pokertischen ist der Pokerroom des Taj Mahal der zweitgrößte in Atlantic City. Bekannt wurde er vor allem durch den Film Rounders mit Edward Norton und Matt Damon. Mehrere Szenen des Films wurden damals im Taj Mahal gedreht. Erst im Januar wurde das Casino welches sich in einem laufenden Insolvenzverfahren befindet mit einer Geldstrafe von $10 Millionen Dollar wegen Verstößen gegen das Geldwäschegesetz belegt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben