WSOP – The Colossus 1C, die Rekordjagd geht weiter

Bildschirmfoto 2015-05-31 um 10.41.08Bildschirmfoto 2015-05-31 um 10.41.34Auch beim dritten Flight im $565 The Colossus WSOP Event war der Andrang unglaublich. Die Kollegen der WSOP schätzen es haben sich mehr als 6.000 Spieler eingekauft und in etwa 950 haben den Tag überlebt. Als Chipleader von Tag 1c dürfte sich Steven Geralis für den zweiten Tag qualifiziert haben, er konnte 159.000 Chips eintüten, gefolgt von Simon Deadman mit 125.000. In den Top-Chipcounts ist auch Andreas Michelmann aus Deutschland mit 70.400 Chips zu finden so wie der ehemalige PokerStars Manager Sven Stiel mit 65.500. 

Außerdem sind noch folgende deutschsprachigen Spieler im Chipcount zu finden: Christoph Maximowitz (62.400), Severin Schleser (60.400), Rene Hochmuth (36.600), Mark Bartrom (30.500), Ivo „The Chessmaster“ Donev (26.500), Carsten Baumann (24.200), Axel Mollenkott (20.300), Marc Gruttner (18.900), John Olnhoff (16.500) und Thomas Albrecht (11.600).

Der letzte Flight wird noch gespielt, sobald es dort Resultate gibt, berichten wir natürlich. Dann wird auch der finale Preispool feststehen, dieser wird aber deutlich über den $5 Millionen GTD liegen.

Quelle: WSOP.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben