Rope-a-dope vom Feinsten – Esfandiari gibt alles, aber Klein bleibt eiskalt

Da bahnt sich was an...
Da bahnt sich was an…

Eine weitere schöne Hand aus dem Super High Roller Cash Game im Aria während des vergangenen Sommers können wir euch dank Poker Central präsentieren.

Dabei verfolgen wir eine Konfrontation zwischen dem reichen Geschäftsmann und erfahrenen Pokeramateur Bill Klein und Big-One-Sieger Antonio Esfandiari, in der der Profi bis zum Schluss alles gibt, am Ende aber enttäuscht den Kopf schüttelt.

Klein hat wirklich nicht viel, um es vorsichtig auszudrücken, aber dennoch glaubt er Esfandiari hier einfach gar nichts und callt mit Second Pair bis zum Ende eisenhart durch.

Das Board ermöglicht Flushes, Straights, Full Houses und alles Mögliche mehr und doch lässt sich der Millionär von Esfandiari nicht abschütteln – selbst wenn man weiß, dass Esfandiaris Range auf dem River extrem polarisiert ist, muss man diesen Call für $118.000 erst einmal machen.

Wieder einmal eine dieser typischen Situationen, in denen man zum Helden wird, wenn man richtig lag, und wie ein Depp aussieht, wenn der Gegner das Monster zeigt.

Hier zum Genießen der $458.000-Call von Bill Klein:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben