Teen Wolf gewinnt Poker Centrals Charity Shootout

pokercentral_charity_heads_upFür einen guten Zweck spielten am Samstag beim Poker Central Charity Shootout in Las Vegas mehrere US-Berühmtheiten gegen alteingesessene Poker-Profis.

Die Spendengala war aufgeteilt in zwei Runden. In der ersten Runde spielten der ehemalige UFC Schwergewichts-Weltmeister Chuck Liddell, Profi-Skater Tony Hawk und die Schauspieler Jenny Garth, Tyler Posey und Jackie Cruz, sowie ein Zynga Qualifikant in einem Shootout Turnier um die ersten drei Plätze. Die drei Sieger teilten sich $45.000, die sie je nach Platzierung einer gemeinnützigen Stiftung ihre Wahl spenden durften, bevor es in der zweiten Runde Heads-Up gegen die Poker-Pros ging.

Der Gewinner der ersten Runde, Teen Wolf Schauspieler Tyler Posey, sicherte sich die Top-Spende im Wert von $20.000 und durfte als Erster seinen Finalgegner wählen. Zur Auswahl der Heads-Ups standen Daniel Negreanu, Maria Ho und Phil Hellmuth. Bei den Begegnungen ging es um weiteres Spendengeld, für das der Sieger der jeweiligen Partie ein geeignetes Ziel bestimmen durfte. Posey wählte den Rekord WSOP Champion Phil Hellmuth und war am Ende der Einzige, der gegen einen Profi bestehen konnte. Zuvor zeigte Daniel Negreanu dem EX-UFC Champion die Grenzen auf, und Maria Ho gewann ihre Heads-Up Partie gegen Tony Hawk.

Am Ende der Charity-Veranstaltung kamen $85.000 zusammen, die an die folgenden Einrichtungen gespendet werden:

Tyler Posey – $40k to Benefit the Leukemia & Lymphoma Society

Tony Hawk – $15k to Benefit the Tony Hawk Foundation

Chuck Liddell – $10k to Benefit the St. Jude Foundation

Daniel Negreanu – $10k to Benefit the St. Jude Foundation

Maria Ho – $10k to Benefit The Malala Fund

Sogar der sonst so ernste Phil Hellmuth zeigte sich von seiner besten Seite und beglückwünschte seinen Kontrahenten Tylor Posey nach dessen Sieg via Twitter.

Quelle: Pokercentral, Pokerupdate

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben