EPT Wahnsinn! Leon Tsoukernik gewinnt das €50k Super High Roller

Leon_Tsoukernik
Lean Tsoukernik ist der Super High Roller Champion der EPT Prag

King´s Boss Leon Tsoukernik ist der Super High Roller Champion der abschließenden European Poker Tour in Prag. An einem mitreißendem Final Table ließ der Inhaber von Europas größtem Pokerraum Spieler wie Charlie Carrel, Juha Helppi, Paul Newey und Julian Thomas hinter sich und schnappte sich bei seinem erst zweiten Live-Turnier Cash überhaupt die enorme Siegprämie von €741.100.

Von den einst 39 Startern, die mit 10 Re-Entries für einen Preispool von insgesamt €2.352.735 sorgten, bestritten heute Mittag die besten Sechs das Finale. Leon Tsoukernik, der eigentlich eher die hohen Cashgames bevorzugt und keiner noch so großen Partie aus dem Weg geht, startete den Tag als Chipleader und machte von Anfang bis Ende richtig Druck.

Charlie_Carrel_Leon_Tsoukernik
Carrel und Tsoukernik im Duell

Als Ersten am Finaltisch erwischte es den letzten Deutschen im Turnier Julian Thomas. Als Shortstack in das Finale gestartet, reichten bei seinem Preflop All-In QJ nicht aus gegen Charlie Carrel´s K9. Immerhin brachte Platz sechs bereits €152.915. Dem Deutschen folgten dann Paul Newey, Viacheslav Buldygin und Juha Helppi, bevor es für Leon im Heads-Up gegen den seit Wochen heißlaufenden Briten Carrel ging. Aber auch Carrel gelang es nicht Leon zu stoppen, der immer wieder gute Moves auspackte. Mit etwas mehr als einer halben Million Euro als Runner-Up, dürfte der britische MTT-Highstakes-Spezialist dennoch nicht ganz unzufrieden sein. 

EPT Prag – €50k Super High Roller

Entries: 39 (10 Re-Entries)

Preispool: €2.352.735

PlatzNameNationPreis
1Leon TsoukernikCzech Republic€741,100
2Charlie CarrelUnited Kingdom€535,250
3Juha HelppiFinland€341,150
4Viacheslav BuldyginRussia€258,800
5Paul NeweyUnited Kingdom€200,000
6Julian ThomasGermany€152,915
7Anthony ZinnoUnited States€123,520

Quelle / Bild Quelle: PokerStars, PokerStarsBlog.com, Neil Stoddart

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben