Großes Comeback? – Doyle Brunson überlegt Teilnahme an der WSOP

Sehen wir Doyle Brunson noch einmal bei der WSOP?
Sehen wir Doyle Brunson noch einmal bei der WSOP?

Er ist die größte lebende Pokerlegende, der sogenannte „Godfather of Poker“ und mit zehn Bracelets einer der erfolgreichsten WSOP-Teilnehmer überhaupt.

Die Rede ist natürlich von Doyle Brunson, doch in den letzten Jahren sah man den mittlerweile 83-Jährigen überhaupt nicht mehr bei der Turnierserie, die er so mitgeprägt hat.

Zuletzt war Brunson 2013 beim Main Event dabei und legte mit Platz 409 einen echten Deep Run hin.

Allerdings schrieb er hinterher angesichts der enormen Anstrengungen, die ein solches Turnier mit sich bringt, er fühle sich, als sei er von einem Lastwagen überfahren worden.

Es kam, wie es kommen musste, und seit 2014 hat man Brunson zwar noch beim Cashgame, aber leider nicht mehr bei der WSOP an den Tischen gesehen.

Brunson

Nun scheint es aber eine Wende zu geben, denn via Twitter gab Brunson bekannt, dass er abhängig von der Gesundheit seiner Frau überlege, dieses Jahr an sämtlichen $10.000-Turnieren teilzunehmen.

Es gibt sicher niemanden in der Pokerwelt, der dies nicht begrüßen würde, und es wäre natürlich eine echte Sensation, wenn Brunson sein elftes Bracelet gewinnen würde!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben