Koutoupas besiegt Katchalov und gewinnt EPT Deauville

0

Koutoupas_300x300_scaled_cropp
Das große Highlight der European Poker Tour, das €5.300 Main Event ist entschieden. Und der neue Champion heißt Sotirios Koutoupas. Im Heads-up bezwang der Grieche Team Pokerstars Pro Eugene Katchalov, schnappte sich den begehrten Titel und kassierte €614.000.

Katchalov hat damit die Chance verpasst, die Triple Crown zu holen, nachdem er bereits einen WPT Titel in 2007 für mehr als $2.4 Millionen und einen WSOP Titel in 2011 für $122.000 gewann. Bereits 2011 war es bei einer EPT sehr knapp, als er in Barcelona Dritter wurde. Dieses Mal konnte er sich noch verbessern aber wieder hat es zur Triple Crown nicht ganz gerreicht.

Rustem Muratov, der sich für gerade einmal $82 über ein Pokerstars Satellite qualifiziert hatte, wurde am Ende Sechster und strich €128.200 ein. Hier das Final Table Ergebnis in der Übersicht:

 1. Sotirios Koutoupas (Griechenland) – €614.000

2. Eugene Katchalov (Ukraine) – €379.500

3. Oliver Price (Großbritannien) – €271.200

4. Eli Heath (Großbritannien) – €207.800

5. Harry Law (Großbritannien) – €164.600

6. Rustem Muratov (Russland) – €128.200

7. Carlo Benedittis (Italien) – €93.000

8. Anthony Lerust (Frankreich) – €63.900