Grand Casino Baden 2018 erneut mit Umsatzsteigerung

0

Grand Casino BadenMit einer Steigerung des Bruttospielertrags (BSE = Differenz zwischen den Spieleinsätzen und ausbezahlten Spielgewinnen) um 4.3% auf CHF 63.1 Mio. verzeichnete das Grand Casino Baden erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das Badener Casino bleibt damit klar unter den Top drei der Schweizer Casinos.

Die erstmals seit 2012 erzielte Umsatzsteigerung des vorletzten Jahres konnte 2018 mit einem Plus von 4.3% beim BSE eindrücklich bestätigt werden. Auch im letzten Jahr wurde die langfristige Strategie «House of Entertainment» des Grand Casino Baden mit einer Mischung aus Spiel, Events und Gastronomie weiter ausgebaut. Der Betriebsaufwand konnte nochmals reduziert werden, was in der Summe eine deutliche Steigerung des Gesamtergebnisses bewirkte. Die Besucherzahlen gingen dagegen um 3.3% (2017 +4.4%) zurück, was vor allem auf die Fussball-WM und das herausragende Wetter des letzten Sommers zurückzuführen ist. CEO Detlef Brose: «Nach schwierigen Jahren haben wir den Turnaround des letzten Jahres bestätigt und das Geschäftsergebnis erneut deutlich gesteigert».

Gesuche für Online-Casinos eingereicht

Das seit dem 1. Januar 2019 in Kraft getretene neue Geldspielgesetzschafft insbesondere die längst überfälligen, gesetzlichen Grundlagen für die Erweiterung der bestehenden Spielbankenkonzessionen für den Betrieb von Online-Casinos. Nach derzeitiger Planung des Bundesrates können in der Schweiz ab Mitte 2019 Echtgeld-Online-Casinos in Betrieb genommen werden. Das Grand Casino Baden hat im Januar fristgerecht das notwendige Konzessionserweiterungsgesuch bei der Eidgenössischen Spielbankenkommission in Bern eingereicht. Hierzu der Badener CEO: «Sollte uns der Bundesrat die entsprechende Genehmigung erteilen, werden wir unter dem Brand ‚JackPots.ch‘ ein international konkurrenzfähiges Online-Casino für den Schweizer Markt lancieren». Seit August 2017 betreibt das Grand Casino Baden das Social-Casino ,JackPots.ch‘ mit inzwischen über 12.000 registrierten Spielern. «Mit dem konsequenten Ausbau unseres Online-Know-hows, den Erfahrungen mit unserem Social-Casino ,JackPots‘ und der laufenden Erweiterung unseres Gästeclubs GRANDWINNERS mit aktuell 27.000 Mitgliedern, sind wir bereits sehr gut auf den neuen Online-Geschäftsbereich vorbereitet», ergänzt Detlef Brose.

Die Stadtcasino Baden AG hält an der Casino Davos AG einen 45%igen Aktienanteil. Konsequenterweise wurde im Januar auch für diesen Standort eine Online-Konzessionserweiterung eingereicht. Das Casino Davos konnte im letzten Jahr den BSE ebenfalls deutlich um 13.2% auf CHF 1.8 Mio. steigern.