Die SCOOP 2019 sorgt für neue Rekorde im Shared-Liquidy-Pool Südeuropa

0

SCOOP 2019Während halb Europa schon sehnsüchtig auf die nächste Spring Championship of Online Poker im Mai (12. – 27. Mai) wartet, ist die SCOOP 2019 in Südeuropa schon in den Büchern. Die beliebte Online-Turnierserie wurde für Spieler aus Spanien, Frankreich und Portugal zwischen dem 24. März und 11. April 2019 ausgetragen.

Erneut war die Serie für den PokerStars Shared-Liquidity-Pool ein großer Erfolg, der die Zahlen aus dem letzten Jahr nochmal deutlich in den Schatten stellte. €15 Millionen hatte der Branchenführer zusammen für die insgesamt 290 Events garantiert. 54.000 individuelle Teilnehmer aus den drei Ländern sorgten dafür, dass die ausgezahlten Preisgelder am Ende sogar eine Höhe von €17,7 Millionen erreichte.

Die meisten Spieler nahmen aus Frankreich teil, gefolgt von den Spaniern und den Portugiesen. Im Rennen um die meisten SCOOP-Titel hatte Spanien die Nase vorn. Beim €250 Main Event wurde ein Preispool von €1.151.340 generiert. Siegreich mit €120.000 beendete TimeForPlanBtc das Hauptturnier, der sich gegen 4.952 Entries durchsetzten konnte.

Eine ganze eigene SCOOP-Serie wurde zudem auf dem italienischen PokerStars-Client ausgetragen. 126 Turniere lockten in Italien mehr als 25.000 Spieler an, die sich Preisgelder in Höhe von €5,7 Millionen teilen durften. Damit wurden €700.000 mehr als die festgelegte Garantie ausbezahlt. Highlight war natürlich auch hier das €250 Main Event, das sein €500.000 Garantie auf €583.650 verbessern konnte.

Alle anderen europäischen PokerStars-Kunden müssen nicht mehr lange warten auf die SCOOP 2019, die dieses Mal 201 Turniere umfasst und dabei €75 Millionen garantiert.