Tour de France Auftakt – Die Tour startet in Belgien, wo ein Massenstart erwartet wird

0
Tour de France 2019

Bankroll Start: 1.000,- Euro, aktuell: 2.177,08 Euro

 

Wir konnten gestern wieder ein Plus von 188,- Euro verbuchen und erreichen damit ein neues Hoch in 2019 mit 2.177,08 Euro. Heute nehme ich mir eine Auszeit von Wimbledon, da am Nachtmittag in Belgien die diesjährige  Tour de France startet. Die ersten 3 Etappen werden in Belgien ausgetragen, darunter das interessante Mannschaftszeitfahren am Tag 2, bevor am Dienstag Frankreich erreicht wird. Die Tour ist 2019 nicht nur härter als in den letzten Jahren, da viel mehr Höhenmeter zu absolvieren sind, sondern auch viel interessanter, weil ein Chris Froome verletzt passen muss. Leider müssen wir die nächsten Wochen auch auf Tom Doumelin verzichten, den ich gern dabei gehabt hätte.

 

Wer gewinnt die Tour 2019?

Mein Tipp: Egan Bernal (Team Ineos) Quote 3.50 bei Comeon für 100,- Euro

 

Team Ineos (ehemaliges Sky Team), befürchte ich, wird fast wie immer der König der Tour sein. Selbst ohne den verletzten Chris Froome hat die Mannschaft einen beeindruckenden Kader mit dem Sieger 2018 Thomas Geraint und Egan Bernal als Kapitäne. Dazu kommen super Tempoleute und Zugpferde wie Kwiakowski, Castroviejo und vor allem Wout Poels, die das Feld in den Bergen kontrollieren und es für die Gegner fast unmöglich machen werden, einen Angriff zu starten oder zu wagen. Bereits im Mannschaftszeitfahren an der 2. Etappe werden sie wahrscheinlich den meisten anderen mindestens 30 bis 60 Sekunden abnehmen können, die dann erst eingeholt werden müssen.

Von den beiden Kapitänen schätze ich Egan Bernal am stärksten ein. Er ist 2019 unglaublich stark gefahren und hat Paris-Nizza und die Vorbereitungstour Tour de Suisse ganz sicher und in beeindruckender Manier gewonnen. Der Grund, warum ich ihn stärker und besser als Thomas einschätze ist auch, dass so viele schwere Bergetappen dieses Jahr auf dem Programm stehen, was ein klarer Vorteil für die leichten Kolumbianer wie Bernal, Uran oder Quintana ist. Sie gehören zusammen mit Fuglsang, Porte, Yates und vielleicht Alaphillippe zu den Außenseitern. Kruiswijk, Pinot oder Nibali sehe ich nicht in die Top 5 bis 7 kommen.  Aus deutscher Sicht freue ich mich auf Emanuell Buchmann, der meiner Meinung nach immer besser wird je älter er wird. Ich traue ihn zu, dass er in die Top 10 fährt.

 

Wer gewinnt die 1. Etappe Live?

Mein Tipp: Elia Viviani Quote 5 bei Comeon für 30,- Euro

 

Die erste Etappe wird 100 %ig von vielen Nerven und von den vielen Sprinter-Mannschaften kontrolliert. Ich würde empfehlen, die Wette erst 5 bis 10 Kilometer vor dem Ziel abzugeben, sollte Viviani nicht bis dahin gestürzt sein. Stürze, befürchte ich, wird es heute geben. Ich sehe Viviani vorne, auch im Vergleich mit dem diesjährigen so souveränen Dylan Groenewagen, da auf dem Weg zum Ziel auf dem letzten Kilometer nicht alles nur gerade ist. Das mag Groenewagen nicht und deswegen sehe ich gute Chancen für Viviani, der ein starkes Team hinter sich hat und deswegen fast immer in eine super und optimale Position gebracht wird.