Deutscher und französischer Side Event Sieg im King’s

0

Neben dem Main Event läuft natürlich auch am Monsterstack Wochenende jede Menge Action drum herum. Bei den Side Event gab es dabei je einen Sieg für Deutschland und Frankreich.

Beim NLH Morning Turbo fanden sich 46 Spieler ein und sorgten so für einen Preispool von €2.622. Die sechs bezahlten Plätze waren durchwegs international, wobei Bastien Pierre Rene Meurant den Sieg nach Frankreich holte und dafür – nach Deal – €839 erhielt.

NLH Morning Hyper Turbo Ergebnis

#First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1Bastien Pierre ReneMeurantFrance970839
2SVANIAustria669700
3ZigigiGeorgia426
4Michele AntonioZafontiItaly308
5Nicolas JoseNoelBelgium249
6PanagiotisKaragiozitisGreece100

Am Abend gab es dann ein €100+15 Turnier, für das sich 112 Teilnehmer registrierten und zusätzlich für 23 Re-Entries sorgten. Fünfzehn von diesen Teilnehmern durften sich über einen Anteil am Preispool von fast €13.000 freuen.

Auch hier wurde der Sieg mittels Deal im HeadsUp ermittelt, Kalko aus Deutschland nahm mit €3.200 fast die reguläre Summe für den ersten Platz mit nach Hause. Für Ronaldini, ebenfalls aus Deutschland blieben noch €2.374 übrig.

King's Friday Night Tournament Ergebnis

#First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1KalkoGermany33043200
2RonaldiniGermany22702374
3Levente ZsoltMuzsiRomania1488
4Alfred SandFrance1206
5WouterVan De WieleBelgium968
6KadirKaplanGermany757
7BekaMagradzeGeorgia596
8Ahmad BahaQari ZadaGermany455
9SerdarSerenGermany333
10SteffenWagenbuechlerGermany269
11Jose MariaVigo SenlleSpain269
12Mehmet EminOegruekGermany237
13HakanEmcanTurkey237
14SergejsDubovsLithuania218
15PaulBondar BuckGermany218