CPPT Main Event – Pateychuk siegt, Heidorn Fünfter

0

Für alle Spieler, die nach der WSOP noch nicht genug vom Poker hatten, bot der $5.000 Main Event der Card Player Poker Tour im Venetian eine gute Möglichkeit, den Aufenthalt in Las Vegas zu verlängern.

Die Preisgeldgarantie von $2 Millionen lockte viele bekannte Spieler an, und mit insgesamt 564 Entries landeten am Ende sogar über $2,6 Millionen im Pott.

Mit von der Partie waren auch einige deutsche Spieler, die den Schwung von der erfolgreichen WSOP mitnehmen wollten.

Während Manig Löser auf Platz 22 landete und gut $19.000 Preisgeld kassierte, schafften es Fabian Gumz und Robert Heidorn sogar an den Finaltisch.

Dort reichte es zwar nicht für den ganz großen Wurf, aber für Platz 7 erhielt Gumz gut $80.000 Preisgeld und Robert Heidorn bekam als Fünfter über $138.000.

Der nächste Zahltag für den Wahl-Londoner, der als Zehnter des WSOP Main Event bereits $800.000 abgeräumt hatte.

Andrey Pateychuk mit dem perfekten Abschluss des Sommers in Las Vegas

Lange im Kampf um den Turniersieg mischten auch Chris Klodnicki und Stephen Chidwick mit, doch am Ende trug Andrey Pateychuk den Sieg davon.

Der ehemalige EPT San Remo- und WPT Prag-Sieger bezwang im Heads-Up den Chinesen Yake Wu und räumte über $547.000 Preisgeld ab.

Hier der Endstand des CPPT Main Event:

PlatzNamePreisgeld
1Andrey Pateychuk$547,777
2Yake Wu$336,497
3Stephen Chidwick$245,199
4Chris Klodnicki$182,595
5Robert Heidorn$138,251
6Jerry Robinson$104,340
7Fabian Gumz$80,864
8Nabil Mohamed Abdien Cardoso$62,604
9Marton Czuczor$49,562