GGSeries 3: “Pdawg”gewinnt / “schimmelgodx” & “UdoausdemUrwald” auf dem Stockerl

0

Die GGSeries 3 auf GGPoker ist in der zweiten von drei Turnierwochen angekommen. Bis zum 29. September werden die Gewinne von garantiert 500 Millionen Dollar noch unter den Teilnehmern ausgespielt. An Tag 9 gab es erfreulicherweise auch wieder Titel und Deep Runs von DACH-Spielern zu vermelden. Der Österreicher “Pdawg” trug sich in die Siegerliste der GGSeries ein, indem er das Event #188 für sich entschied.

“Pdawg” diesmal kein Außenseiter: Erfolg gegen die ganz Großen!

In das $950+50 Event kauften sich insgesamt 65 Spieler ein, die einen ausbezahlten Prizepool von $61.750 generierten. Diesen sollten die Top-7 dann unter sich aufteilen. In dem High-Roller-Turnier waren alle Spieler vertreten, die im Infight um das Leaderboard sind. So musste es der Österreicher mit dem polnischen Überflieger NOMAMES aufnehmen, dem aber auch 5 Entries nichts nutzten, um es mit dem einen von “Pdawg” aufzunehmen. Auch Sami “MiMosa1” Kelopuro strich nach 2 Entries die Segel. Für “Schnappi7” ebenfalls aus Österreich, reichte es nicht für die Top-7. Er schied als 12. aus. Nach 6 Stunden und 15 Minuten Spielzeit war es “Pdawg” aus Österreich, der alle 650.000 Chips virtuell vor sich stehen hatte. Der Erfolg in Event #188 wurde mit $21.392,51 belohnt.

NikkyMouse mit dem nächsten Finaltisch

Vlogger, Coach und Pokerspieler NikkyMouse ging in Event #181 auf Kopfgeldjag. In dem $15+$15+$1,5 Bounty Turnier bedeutete die Begegnung mit Niklas für viele Spieler Endstation. Erst als Viertletzten erwischte aus NikkyMouse selber, was ihm jedoch $599,04 einbrachte.

“UdoausdemUrwald” und “schimmelgodx” knapp am Sieg vorbei

Einen weiteren österreichischen Deep Run, genaugenommen zwei, gab es in Event #182. In dem NLH-Turnier mit $184+16 Buy-In erhielten die Spieler ein knappes Overlay. 396 Entries spielten somit um die garantierten $75.000. 55 Spieler landeten im Geld, Bubbleboy, wurde ironischerweise “Pdawg”, der es 6 Events später aber deutlich weiter schaffen sollte. Unter den Cashern waren “Heiko Schotte” aus Österreich, oder die Deutschen “JEFFIZDA” und “Pudelpower”. Mit “MikeHawk” landete ein weiterer Landsmann am Finaltisch. Er wurde für $1.575,59 Achter. Noch besser lief es für das österreichische Duo auf den Plätzen 2 und 3. “schimmelgodx” musste sich am Ende nur “theyounglads” aus Thailand geschlagen geben. Für den Mykologen oder Pferdeexperten standen am Ende jedoch $9.990,72 zu Buche. Direkt hinter ihm hatte “UdoausdemUrwald” die österreichische Netzstruktur genutzt, um $7.343,53 in den Primärwald mitzunehmen.

3 Deutsche am Finaltisch / back-to-back-Erfolg für “MikeHawk”

Das Event #191 war ein $92+$8 Turbo-MTT. Insgesamt wurden $21.436 an 40 der 233 Teilnehmer ausgezahlt. Nach 5:22 Stunden stand mit Bryan Paris aus der Niederlanden der Sieger ($4.136,02) fest. Erwähnenswert ist das Abschneiden der deutschen Spieler, die es hier gleich zu dritt an den Finaltisch schafften. “MikeHawk” machte als 7. ($674,29) direkt den nächsten Finaltisch perfekt. “KickNick” als Vierter ($1.669,94) und “DIE_ANTON” als Zweiter ($3.056,81) landeten sogar noch davor.

Die Sieger der GGSeries 3 an Tag 9

#Buy-InGarantieEntriesSiegerLandPayout
178$50$15k360KyutoJPN$2.156.05
179$10$5k747Weazel_1991GBR$1.142,75
180$100$30k363Magick mikeISR$6.102,05
181$31,5$12k578Barbarossa888CHN$1.738,37
182$200$75k396theyoungladsTHA$13.592,39
183$20$7,5k649Mikhail SeminRUS$2.027,47
184      
185$5.000$150k34Picasso16CAN$68.893,31
186$500$75k165ResolveCAN$15.613,80
187$50$20k543mikirurk109MEX$3.090,92
188$1.000$30k65PdawgAUT$21.392,51
189$30$3k142Zino98765CAN$807,72
190$2.500$75k40FkTheseGuysBroCAN$32.944,76
191$100$20k233Bryan ParisNED$4.136,02
192$10$3k546tiburoonNED$869.84
193$10.000$150k16NOMAMESPOL$89.258,40
194$5.000$150k35NOMAMESPOL$70.919,57
195      
196$10.000$150k23NOMAMESPOL$104.869,21
197$5.000$100k23Stevie444MEX$57.083,13

Heute geht es natürlich weiter, mit Buy-Ins für wirklich jeden Geldbeutel. Neben der Turniervielfalt und der Mega-Garantie von 500 Millionen Dollar, lohnt sich auch der Kampf um das Leaderboard, für das noch einmal $300.000 extra ausgezahlt werden. Dabei werden im High-Buy-In-Bereich ($1.000+) die Top-10, in den Mid-Stakes ($100-$1.000) die ersten 35 und in der Low-Fraktion ($5-$99) sogar die Top-100 ausbezahlt. Eine kontinuierliche Teilnahme macht sich also bezahlt.