Dutch Classics: Gevorkjantz holt nächsten Sieg für Holland / Dethier gewinnt das Friday Deepstacks

0

Die Starttage für das Main Event der Dutch Classics im King’s Resort Rozvadov sind in vollem Gange, aber natürlich gibt es auch in den Side Events jede Menge Action und Preisgeld zu holen. Am Freitag standen das Morning Bounty und das Friday Deepstacks auf dem Programm. Im Deepstacks ging der Sieg nach Belgien, nachdem im Morning Bounty schon wieder ein Titel bei den Dutch Classics an Holland gegangen war.

Holländer am Morgen einfach wacher: Gor Agoi zu ausgeschlafen für den Rest!

286 Spieler nahmen im Morning Bounty für €100+€15 Platz. Mit 39 Re-Entries stiegen die Total Entries auf 325, womit um ein Preisgeld von €30.062 gespielt werden konnte. Erneut kam mit 16 der 39 Spieler in-the-Money fast die Hälfte davon aus Holland. Natürlich war es Ehrensache, die Titel der Durch Classics mit in die Niederlande zu nehmen, doch genauso vehement versuchte die anderen Gäste und die Locals genau das zu verhindern. Die Quote blieb auch am Finaltisch ähnlich. Mit Nikki Eikenboom, Josephus Sticker, Sjors Harmens und Gor Agoi Gevorkjantz waren vier der 9 Finalisten aus Holland angereist, um den den Dutch Classic-Events ihren Stempel aufzudrücken. Der Deutsche “Luigi”, der in den vergangenen Tagen bereits mehrfach die orange Phalanx durchbrechen konnte, schaffte dies als 6. (€1.404) auch wieder im Morning Bounty. Den Löwenanteil am Preisgeld konnten sich jedoch der Däne Brian Mortensen als Dritter (€2.931), der Italiener Marco Scatorchia (€4.007) und der holländische Sieger Gor Agoi (€6.028) sichern.

Dutch Classics Morning Bounty – Resultat:

Buy-in€ 100 + € 15
Entries286
Re-Entries39
Total entries325
Total prizepool€ 30.062
Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayout
1Gor AgoiGevorkjantzNetherlands6.028
2MarcoScatorchiaItaly4.007
3BrianMortensenDenmark2.931
4SjorsHarmensNetherlands2.366
5Josephus Martinus MariaStickerNetherlands1.855
6LuigiGermany1.404
7PeggyGambettiFrance1.031
8TamasSzunyoghyHungary758
9NikkiEikenboomNetherlands628
10Haji Naima Anna C Belgium526
11Maor MeirMironIsrael526
12Arnauld LibraFrance460
13Mark PaulBermanUnited Kingdom460
14Niki Greta GRaskinBelgium415
15MichaelTeplitskiIsrael415
16Frank Petrus FranciKousebandNetherlands370
17RozvaplusFrance370
18AleksandrIablochnikRussian Federation325
19Mohamed AzamRazab SekhNetherlands325
20RomanMykaloUkraine325
21Vincent MarcAmportSwitzerland295
22KevinBerrevoetsNetherlands295
23JeroenBraadNetherlands295
24DanielRuijgrokNetherlands265
25KoenMolewijkNetherlands265
26David AdrienCoussensBelgium265
27RoeyRomanoIsrael265
28Timotheus MarcusVan TurenhoutNetherlands234
29LeonardusZandvlietNetherlands234
30PiaPlessDenmark234
31FLORIAN BOESCHGermany234
32FranciscusSerlierNetherlands207
33Jazzie Boy LucaHoebeNetherlands207
34AvihuShiloniIsrael207
35Antonius Franciscus HenriVosNetherlands207
36NourreddineChinekBelgium207
37ErnstSchnelzerGermany207
38Jeroen FrederikWillemsNetherlands207
39TalAlboIsrael207

Vierer-Teilung im Friday Deepstacks

Wie konstant die holländischen Pokerspieler durch die Turniere der Dutch Classics radeln, zeigt das €100+15 Friday Deepstacks. Genau wie am Morgen kamen 16 der 39 Spieler im Geld aus den Niederlanden. Die 301 Teilnehmer tätigten noch 27 Re-Entries, wodurch der Prizepool auf €31.160 stieg. An den Finaltisch gelangten diesmal mit Matthias Neumann (9., €651) und Raimund Wolf (7., 1.069) zwei Deutsche, doch gegen die fünf Niederländer Wessels, Van Schajk, Smolders und Boer war fast kein Kraut gewachsen. Nur Axel Dethier aus Belgien und Bartlomiej Muzacz aus Polen waren noch dabei, als mit Bjoern Smolders und Ricardo Boer der 4-Way-Deal zustande kam. Dabei einigten sie sich auf €3.608 für Smolders, €3.929 für Muzacz, €4.043 für Boer und €4.313 sowie den Titel für €4.313.

Dutch Classics Friday Deepstack – Resultat:

Buy-in€ 100 + € 15
Entries301
Re-Entries27
Total entries328
Total prizepool€ 31 160
Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1Axel Nicolas MDethierBelgium6.2494.313
2RicardoBoerNetherlands4.1544.043
3BartlomiejMuzaczPoland3.0383.929
4BjoernSmoldersNetherlands2.4523.608
5Johannes Martinus PetrusVan SchaijkNetherlands1.923
6LeonWesselsNetherlands1.455
7Raimund Ditmar WolfOssenbachGermany1.069
8Kevin Stephane EJeukenneBelgium785
9MatthiasNeumannGermany651
10LeclercqRaphael Juan GBelgium545
11Yaniv YosefLazarovichIsrael545
12Andreas HendrikusVan Der HeijdenNetherlands477
13EddyHerthogsBelgium477
14Rene Antonius FranciscusVerstratenNetherlands430
15MarkusAlbisserSwitzerland430
16Sylvia MariaQuiros LobetoBelgium383
17Timotheus MarcusVan TurenhoutNetherlands383
18PrescilliaDuhouxBelgium337
19Max Joseph JillesMaassenNetherlands337
20Joachim LanderloosBelgium337
21Benjamin EngelbertKreuzerGermany305
22David AdrienCoussensBelgium305
23Nicolas VinceVitelFrance305
24ZurabEjibiaGeorgia274
25NourreddineChinekBelgium274
26Bernd HorstHoelzlGermany274
27VarjoissaNetherlands274
28AnoAGermany243
29Hans DennisKuiperNetherlands243
30Frank Petrus FranciKousebandNetherlands243
31Timo Simon MariaVan Der GrachtNetherlands243
32Franciscus Petrus MariaVan HeugtenNetherlands215
33Robert HenryJeskeGermany215
34JerryVan Den BoschNetherlands215
35RebeccaPanepintoBelgium215
36BastianBarckmannGermany215
37Marlon Lorenzo ValentinVan LeeuwaardeNetherlands215
38Michel Matheus BernardusVerbovenNetherlands215
39SergiiKyslyiUkraine215

Und das steht heute im King’s auf dem Programm:

Nach dem €35+€5 Satellite zum Main Event stehen gleich zwei Startflights zum Hauptturnier auf dem Plan. Ab 12:00 Uhr (Tag 1C) und 18:00 Uhr (Tag 1D) erhalten die Spieler 50.000 Startchips, um nach 14 gespielten Leveln möglichst mehr Jetons einzutüten. Die Late Registration und 2 Re-Entries sind bis zum Ende des 12. der 40-minütigen Level möglich.
Neben der Main Event Action, gibt es auch wieder 2 Side-Event Titel zu vergeben: Ab 15:00 Uhr geh es im Dutch Classics Omaha rund, für das €10.000 garantiert sind. Wem die 4 Karten zu schlecht in der Hand liegen, oder das Spiel zu actionreich ist, kann sich im Saturday Deepstack ab 20:00Uhr etwas mehr zurücklehnen. Bei 20.000 Starting Stack und 20-minütigen Blinds, wird es etwas dauern, bis die Preisgelder, für die es eine €20.000-Garantie gibt, ausgespielt sind.

Und so sieht das Programm zum Ende und nach den Dutch Classics aus:

DateTournamentGuaranteeBuy-InService-Fee
Sat 21.09. 10:00Satellite to Dutch Classics Main Event1.950 EUR35 EUR5 EUR
Sat 21.09. 12:00Dutch Classics Main Event - Day 1C281.050 EUR175 EUR20 EUR
Sat 21.09. 15:00Dutch Classics Omaha10.000 EUR200 EUR20 EUR
Sat 21.09. 18:00Dutch Classics Main Event - Day 1D281.050 EUR175 EUR20 EUR
Sat 21.09. 20:00Dutch Classics Saturday Deepstack20.000 EUR100 EUR15 EUR
Sun 22.09. 10:00Dutch Classics Main Event - Day 1E Turbo281.050 EUR175 EUR20 EUR
Sun 22.09. 14:00Satellite to the Highroller6.000 EUR100 EUR15 EUR
Sun 22.09. 16:00Dutch Classics Main Event - Day 2281.050 EUR--
Sun 22.09. 17:00High Roller40.000 EUR550 EUR50 EUR
Sun 22.09. 19:00Dutch Classics Deepstack10.000 EUR90 EUR10 EUR
Mon 23.09. 13:00Dutch Classics Main Event - Final Day281.050 EUR--
Mon 23.09. 19:00King`s Big Monday4.500 EUR60 EUR10 EUR
Tue 24.09. 19:00King`s Big Tuesday5.000 EUR70 EUR10 EUR
Wed 25.09. 19:00King's Big Wednesday6.000 EUR80 EUR10 EUR
Thu 26.09. 16:00Satellite to WSOP Circuit Fall Opener Day 1A2.990 EUR50 EUR5 EUR
Thu 26.09. 18:00WSOP Circuit Fall Opener - Day 1A [RING][#1]220.700 EUR270 EUR29 EUR
Thu 26.09. 20:00NLH Daily Turbo Tournament100 EUR15 EUR