PokerStars PA launched in Pennsylvania!

0

Nach dem Black Friday ist es schwierig geworden mit Online Poker in den Staaten. Nur langsam geht ein regulierter Online Markt voran. Mit PokerStars NJ in New Jersey hat der Branchen-Primus bereits 2016 seine erste Lizenz in den USA erhalten. Doch der Weg zurück zu einem einheitlichen Spielerpool gestaltet sich als schwierig und weitere Clients konnten nicht realisiert werden. Bislang hat einzig WSOP.com einen kombinierten Playerpool in den Staaten Utah, Texas, Hawaii, Tennessee, Alaska, New Hampshire und Georgia und konnte sich so zu einer guten Alternative für Pokerspieler in Amerika entwickeln.

Zu Beginn der Woche startete PokerStars dann aber im Bundesstaat Pennsylvania mit einem Soft-Launch und ging nun vollständig mit dem Client PokerStars PA an den Start. Möglich wurde dies durch eine Partnerschaft mit dem Mount Airy Casino in Mount Pocono. Gleich zu Beginn konnten ordentliche Spielerzahlen verbucht werden und alle angebotenen Turniere überschritten Ihre Garantie. Zukünftig soll der Turnierplan an den bekannten Turnierplänen des .com-Client orientiert werden, jedoch mit kleineren Garantiesummen. Das Highlight der Woche wird ein $100 Sunday Special mit einem garantierten Preispool von $40.000. Zudem werden Cash Games mit Blinds von bis zu $25/$50 und Sit&Go’s bis $500 angeboten.

Während die Nutzer-Zahlen auf der Partner-Plattform PokerStars NJ nicht besonders vielversprechend sind, darf man auf dem neuen Klienten PokerStars PA deutlich bessere erwarten. Mit etwa 13 Millionen Einwohnern gehört Pennsylvania zu den sechs größten Staaten der USA und beheimatet viele Poker Interessenten. So konnte man bereits zu Beginn der Woche mehr als 4x so viele Spieler auf die Plattform locken als aus PS NJ und doppelt so viel wie auf WSOP.com.

Man darf gespannt sein wie sich der Online Poker Markt in Amerika weiter entwickelt und ob es noch einmal zu einem großen internationalen Spieler-Pool kommen wird.