Cannabis-Anbau – Guy Laliberté sitzt im Knast!

0

In Pokerkreisen ist der kanadische Gründer des Cirque de Soleil, Guy Laliberté, ein hochangesehener Mann.

Erst brachte er online und bei Live-Sendungen wie High Stakes Poker mehrere Millionen unters Volk, ehe er mit seiner Wohltätigkeitsorganisation „One Drop“ ein Jojnt Venture mit der WSOP einging und seitdem hohe Summen für die weltweite Wasserversorgung einspielte.

Laliberté ist als großzügiger Mensch bekannt, doch nun hat der Milliardär ein echtes Problem.

Bereits letzte Woche wurde der Kanadier verhaftet, weil er offenbar auf seiner Privatinsel Nukutepipi, im Südpazifik Cannabis angebaut hat.

One Drop Founder Guy Laliberté (CAN)

Nach der Landung mit seinem Privatflugzeug wurde er in Französisch-Polynesien festgenommen, wo der Anbau von Marihuana verboten ist.

Lalibertés Unternehmen Lune Rouge teilte mit, dass der Milliardär Cannabis ausschließlich zu medizinischen und persönlichen Zwecken nutze, doch wird ihm unterstellt, er verkaufe oder handle mit Drogen.

In dieser Woche soll Laliberté nach seiner Inhaftierung dem Haftrichter vorgeführt werden, das Urteil steht noch aus.

Hier eine der berühmtesten Hände Lalibertés, in der er als 2-zu-1-Favorit großzügig zu David Benyamine ist und diesen von der Angel lässt: